(Fast) Neu im Sortiment der Velo-Sektion: die „Spezialevents“

Zugegeben: die Idee „Spezialevents“ miteinander zu fahren, ist nicht neu. Ich habe sie von Dominic kopiert und ein bisschen erweitert. Seit Jahren organisiert er in der Tat an speziellen Daten schöne und eben „spezielle“ Ausfahrten, meistens kombiniert mit einem Halt bei der Lucie am Ende der Tour. In diese Kategorie fallen z.B. der Crémant-Sprint, der immer am 1. Sonntag des Jahres stattfindet. Oder die Gründonnerstagstour, die (in früheren Jahren) für die meisten Teilnehmer der „erste Lappe“ (100 km) des Jahres bedeutete. Dazu gehören aber auch die „Heiligabend-Runde“ und die „Speck-weg-Runde“, die seit eh und je einen fixen Platz im Jahresprogramm des VCA gefunden haben. Seit zwei Jahren sind noch die Saisoneröffnungs- und die Saisonabschlussfahrt dazu gekommen. Weil die Anlässe von Dominic von unseren Vereinsmitgliedern sehr geschätzt und immer sehr gut besucht sind, dachte ich, dass wir ein paar mehr solcher „Spezialevents“ im Jahresprogramm einbauen sollten.


So konnten wir dieses Jahr bereits zwei Spezialanlässe durchführen: am 06.01.2019 den bereits erwähnten Crémant-Sprint und am 09.02.2019 den ersten neuen "Spezialevent“. Dieser führte 7 motivierte VCA’ler auf der französischen Seite des Rheins und auf flachem Terrain bis zum Kernkraftwerk in Fessenheim. Nach einer wohlverdienten Stärkung in einer Bäckerei und der Überquerung des Rheins, ging es in den Rebbergen auf der deutschen Seite zurück nach Allschwil. Das nicht mehr flache Gelände und das doch ziemlich hohe Tempo sorgten bei dem einen oder anderen Teilnehmer für etwas schwere Beine...doch wir kamen wie immer gemeinsam nach Hause.

 


Die Termine von weiteren „Spezialevents“ sind bekannt und auf der Homepage ersichtlich (https://www.velocluballschwil.ch/velo/anlässe/). Am Sonntag 3. März wird Martin F. die nächste Tour für uns organisieren. Wo sie hinführt, wissen wir noch nicht, die Ausfahrt ist abhängig vom Wetter. Am 6. oder am 7. April (das Wetter entscheidet, an welchem der 2 Tage wir fahren werden) sind dann Rolf und Michael mit einer Schwarzwaldrunde an der Reihe. Auch hier könnt ihr sicher sein, dass unsere 2 „Schwarzwaldexperten“ Strassen finden, auf denen wir noch nie gefahren sind. Am Mittwoch 1. Mai bin ich wieder für die Planung zuständig. Die Runde im Jura habe ich bereits jetzt mehr oder weniger im Kopf. Sicher ist, dass sie in Allschwil starten und enden wird und dass wir dazwischen ein paar Jura-Hügel bezwingen werden. In den Monaten Juni bis Oktober machen wir dann mit den „Spezialevents“ Pause. Wobei Pause nicht ganz richtig ist: das VCA-Programm enthält in den Sommermonaten sowieso viele andere gemeinsame Aktivitäten. Weiter geht es in den Monaten November (16. oder 17.11) und Dezember (7. oder 8.12). Für diese Anlässe werden noch Organisatoren gesucht. Wer also auch gerne mal als "Pace-maker" einen solchen Event organisieren oder leiten möchte, kann sich gerne bei mir melden. Und am Schluss des Jahres werden wir natürlich, wenn das Wetter uns das erlaubt, die bereits erwähnte „Heiligabend-Runde“ und die „Speck-weg-Runde drehen, wie gewohnt von Dominic geführt.

 

Ich freue mich auf die kommenden Spezialevents mit euch.

 

Viele Grüsse, Nicola

 

Velo-Club Allschwil

Postfach 1340

4123 Allschwil 1

info@velocluballschwil.ch