BRM 300 zwischen Bodensee und Donau

Nachdem Rolf und Michael vor 2 Wochen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt den BRM 200 im Breisgau absolvierten, haben sie am vergangenen Samstag beim BRM 300 (BRM steht für Brevet Randonneurs Mondiaux) in Buch bei Schaffhausen teilgenommen. Wie üblich trafen sich die ca. 70 Teilnehmer am Morgen um 5:30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück in einer Turnhalle in Buch. Nebenbei fand die Startnummernausgabe und technische Abnahme der Velos (Licht, Leuchtstreifen und Bremsen ) statt, bis man sich um 7 Uhr hinter der Halle bei leichtem Nieselregen zum Start aufstellte. Das Wetter sagte nicht viel gutes voraus. Während es beim Start leicht regnete folgten neben sonnigen Abschnitten auch heftige Regenschauer und ein kalter Wind.


Nach einem kurzen obligatorischen Abstecher zum Rheinfall, ging es über den Blumberger «Sauhund» (kurzer aber heftiger Anstieg) in Richtung Donautal. Dem Donautal wurde, mit kleineren Abstechern auf die nebenliegenden Anhöhen, auf eindrucksvollen Wegen bis Sigmaringen gefolgt. Dabei sorgten die zahlreichen Gravel-Einlagen bei dem nassen Boden für das entsprechende Outfit, sodass man spätestens ab Sigmaringen bei den Pausen in Bäckereien und Tankstellen entsprechend begutachtet oder besser gesagt bemitleidet wurde. Von Sigmaringen aus ging es über windige Anhöhen wieder zurück zum Bodensee auf die Insel Mainau, dem letzten Eckpunkt auf der Tour, bevor es über den Seerücken auf der Schweizer Seite zurück nach Buch ging. Um kurz nach 22 Uhr mit 315 km und ca 3500 hm wartete die Küchenfee bereits mit einer schwäbischen Flädlesuppe und Thaicurry auf die Ankömmlinge. Nach einem kurzen Erfahrungsaustausch ging es nach einem langen, aber erlebnisreichen Tag wieder heim nach Basel. 

 

Michael

 

Weitere Impressionen gibt es bei AUDAX Swiss

 

 

Velo-Club Allschwil

Postfach 1340

4123 Allschwil 1

info@velocluballschwil.ch