VCA goes Tour de France

Besuch der 6. Etappe der Tour de France in den Vogesen

 

Bereits bei der Saisonplanung der Velofahrer im letzten Februar hatte Rolf vorgeschlagen, am 11.07. die 6. Etappe der Tour de France in den Vogesen zu besuchen. Die Idee war, ein längeres Stück der Originalstrecke der Etappe zu fahren, um etwas Tourluft zu schnuppern. 

 

Und so trafen sich frühmorgens 9 hoch motivierte VCA'ler am Bahnhof SBB in Basel, um zuerst mit dem Zug nach Thann zu fahren. Während der Zugfahrt wurde das Ziel des Tages klar definiert: Wir wollten definitiv herausfinden, ob die Profis die steilen Hügel der Vogesen tatsächlich noch schneller als die VCA'ler hochfahren.

 

Kurz nach unserem Start folgte die erste Überraschung: Weil Daniel mit einem in Thann wohnhaften guten Freund vereinbart hatte, dass wir ihn kurz besuchen würden, gab es nach 3 flachen Kilometern den ersten Kaffee-Stopp. Dabei tranken 2 Teilnehmer (Daniel W. und Thorsten, ein Kollege von mir vom Tret-Lager) nicht nur Kaffee, sondern auch noch ein Glas Grappa (um 9 h30 !!) Danach ging es richtig  los und wir fuhren der Reihe nach über den Col du Hundsrück, den Ballon d’Alsace, den Col des Croix und den Col des Chevères, wo wir dann auf die Werbekarawane und die Profis warteten.

 

 


mehr lesen

Mit dem "Tret-Lager" durch die Schweiz

Mit 35 Teilnehmenden – darunter 6 VCA’ler- und einem 17-köpfigen Helferteam hat die elfte Tret-Lager Austragung zwischen Sonntag 23. Juni und Samstag 29. Juni stattgefunden. Die Rundfahrt führte uns auf 6 Etappen nach Graubünden, wobei es einige namhafte Alpenpässe zu überqueren gab (u.a. Wolfgang-, Flüela-, Albulapass). Via Oberalp- und Sustenpass fuhren wir  ins Berner Oberland und dann zurück nach Basel.

 

Es waren nicht nur die rund 850 Kilometer und über 14’000 Höhenmeter die den Radlerinnen und Radler zusetzten, sondern die Hitze, die insbesondere am Nachmittag und in tiefen Lagen, auf die Strassen knallte. Durch genügend Getränkestopps und reichlich isotonische Getränke / Verpflegung wurde aber auch diese Situation von allen bravourös gemeistert. 

 

Das Tret-Lager war einmal mehr hervorragend organisiert und bot fantastische Ausblicke auf die Schweizer Bergwelt. Wir hatten richtig Spass gemeinsam mit Gleichgesinnten durch die wunderschöne Schweiz zu radeln. Die tolle familiäre Stimmung zwischen den Teilnehmenden und dem ganzen Helferteam sorgte für eine durchs Band gelungene Woche.

 

Ein spezielles Dankeschön geht an das ganze OK vom Tret-Lager und insbesondere an Rolf. Er hat die ganze Strecke geplant und viele schöne, steile Rampen eingebaut. Er war unser Gruppenleiter und war die ganze Woche für Windschatten besorgt.  

 

Weitere Informationen: https://tret-lager.ch

 

PS: die Austragung 2020 findet zwischen 21.- 27. Juni 2020 statt und ich werde wieder teilnehmen (es wäre meine 6. Teilnahme)

 

Nicola

 

 


mehr lesen

Resultate > xterra Switzerland

Schweizermeisterschaft im Cross-Triathlon

  

1,5 Km Schwimmen / 27 Km MTB / 10.5 Km Trailrun

 

AK 45-49  

6. Raphael Renz, 3:12.40

 

 


VCA Badekappen

… sind ab jetzt erhältlich und wie man sieht schon im Einsatz! Erhältlich vor dem Schwimmtraining für 13 Franken. 

 

Danke an die Designerin Babsi! 


Resultate > Spiezathlon

Wie schon in den vergangenen Jahren fand die Clubmeisterschaft der Triathleten des VCA am Spiezathlon statt (22. Juni 2019). Der herrliche Anlass in der Spiezer Bucht ist bekannt für seine Wetterkapriolen, und auch dieses Jahr wurden wir nicht enttäuscht. SwissMeteo hatte just für den Start um 14h schwere Gewitter über dem See gemeldet, so dass der Triathlon zu einem Duathlon umgewandelt wurde. Mehr folgt im Sattelfest.  

 

5 km Laufen, 40 km Velo, 10 km Laufen

(Kein Schwimmen, da Gewittergefahr)

 

Frauen

AK18
23. Buhr Sandra, 2:48.13,0

 

AK35         

1. In-Albon Wampfler Tina, 2:09.51,7

 

AK55 

1. Gutknecht Ariane, 2:34.34,4

 

Männer

AK18

37. Lumia Angelo, 2:20.25,7

 

AK35

8. Eglin Marco, 2:01.42,0

 

AK45 

43. Keller Stefan, 2:34.20,5

47. Baltermia Reto, 2:36.14,6

 

Staffel

2. Dräger Sarah, Wampfler Daniel, Andy Langlotz, 2:17.42,1


Resultate > Schweizermeisterschaft..oder besser Schwitzmeisterschaft

Zeitfahren SM

 

U19 - 14.4 km

11. Jakob Klahre, 00:20:05.36

 

Frauen Elite - 14.4 km

2. Marcia Eicher, 00:19:51.36

 

Strassenrennen SM

 

U19 - 123.2 km

5. Jakob Klahre, 03:08:45

 

Frauen Elite - 81.4 km

8. Marcia Eicher, 02:20:39 


Resultate > Cyclosportive «L'Alsacienne»

Zum Jahresbeginn haben Daniel und ich die Langdistanz der Alsacienne zu einem Jahresziel erklärt, da wir beide noch eine Rechnung mit der Strecke offen hatten. Viele Tausende Trainings- und Wettkampfkilometer später machte uns die Hitze schon nervös und die Nachricht am Vorabend des Rennens, dass die lange Strecke über 168 km nicht befahren wird, war irgendwie beruhigend. Daniel entschied sich für die längere Runde über Grand Ballon, Petit Ballon und Platzerwasel mit 125 km und ich über die kürzere mit Grand Ballon und Col du Bramont (90 km). Daniel hat sich im Laufe der Jahre zum Hitzefahrer und gutem Abfahrer entwickelt und gewann seine Kategorie souverän. Ich bin wohl auf dem Rennvelo eher der Regentyp und kam als 5. meiner Kategorie ins Ziel nach der steilen Rampe zum Molkenrain.

  

L’Intrépide – 125 km – 3700 HM

1. AK / 46. Overall: Daniel Wälchli 5h05

 

L’Audacieuse – 90 km – 2500 HM

5 AK / 43. Overall: Patrik Schaub 3h35 

 

 

Viele Grüsse – Patrik


Nachwuchs Rennfahrer im Einsatz

Die Rennvelo Kids des VCA konnten ihr Können beim Rundstreckenrennen in Kaisten am Samstag 22. Juni unter Beweis stellen. Erfahrung haben sie unter anderem bei den Möhliner Abendrennen gesammelt und in unseren Trainings.

 

Ein ausführlicher Bericht erscheint in der nächsten Sattelfest-Ausgabe.

 

Bis bald wieder

Marcia


Paracycling Radrennen

Ich bin mittlerweile voll in der Paracycling Rennsaison.  Im Mai standen dann die ersten Weltcups an. Im italienischen Corridonia gab es eine schwere Strecke mit einigen Höhenmeter. Ich wusste das mir die Strecke gut liegen würde und im Zeitfahren konnte ich auf den dritten Rang fahren. Im Strassenrennen, welches bei erschwerten Bedingungen bei Kälte und Regen durchgeführt wurde, konnte ich gewinnen. Es war ein richtiges Ausscheidungsfahren und mit einer finalen Attacke am Berg konnte ich den ersten Weltcup seit 2015 gewinnen.

 

Den ganzen Bericht findet ihr in der nächsten Ausgabe von Sattelfest.

 

Viele Grüsse 

Steffen


Gempen-Protestfahrt 26. Juni 2019

Grosse Solidarität für den verunfallten Radfahrer. VC-Allschwil war auch mit vielen Mitgliedern an der Protestfahrt dabei!

 

TriaObfrau

Barbara 

 

 


mehr lesen

 

Velo-Club Allschwil

Postfach 1340

4123 Allschwil 1

info@velocluballschwil.ch