Bachgraben hat den VCA wieder...

…oder wir dürfen wieder im Bachgraben schwimmen. 

Wie man sieht, haben sich alle gefreut! 

 

und es hat noch Platz! 

Tina


Alpen Challenge Lenzerheide

Nach den wettermässig katastrophalen Bedingungen im Vorjahr,  konnte es ja nur besser werden. Tatsächlich war am Renntag dann auch perfektes Wetter, sodass die fünf angereisten VCA’ler (Claudio, Martin, Michael, Nicola und Rolf) gut gelaunt um 7 Uhr an den Start gehen konnten. Bei herrlichem Wetter mit Sonne pur erreichten alle glücklich und ohne Zwischenfälle nach 116 km und 2838 hm das Ziel. 

 

Einziger Wermutstropfen war, dass nach dem Felssturz im italienischen Gallivaggio und der daraus folgenden Sperrung der Strasse über den Splügen nur die kleinere der beiden Runden gefahren werden konnte.

 

Dank einer kleinen „Vorbereitungstour“ am Samstag zum Zervreila-Stausse hatten wir allerdings die fehlenden Höhenmeter mehr als kompensiert ;-)

 

Rolf


Resultate > 20. Black Forest ULTRA Bike Marathon

 

Kat E-SPFS2

1. Breitschmid Jenny 2:32.10,9

 

Kat E-SPMS2

43. Roth Patrik 2:36.41,6

 


Resultate > auf den Spuren von Sagan

Tour de Suisse Challenge – 2. Etappe Frauenfeld

Die TdS Challenge ist das Jedermann Rennen unserer Landesrundfahrt.

Die 2. Etappe wurde auf zwei Runden der Profistrecke ausgetragen, der entgegen meiner Erwartung viel coupierter und damit anspruchsvoller war. Mindestens fünf Fahrer, die dem VCA angehören waren am Start für ihre unterschiedlichen Teams, wobei Marcia Helferdienste verrichtete, aber trotzdem mitten im Männerfeld locker Zweite der Damen wurde. Am Tag vorher gewann sie bereits das Zeitfahren.

 

Die Resultate für 78 km mit 980 HM:

2. Kat, 62 overall Marcia Eicher, 2h00.06

8. Kat. 238 overall Markus Amrein, 2h.24.44

10. Kat. 79 overall, Patrik Schaub, 2h04.03

15. Kat, 114. overall, Markus Schüpbach, 2h04.13

39. Kat, 163. overall, Ralph Bäumle, 2h14.01

 

Viele Grüsse, Patrik


Resultate > Bergrennen Ulmethöhe

 

Bergrennens Reigoldswil-Ulmethöhe – 6.4 km / 463 hm

 

M15

2. Jakob Klahre / 00:19:36,0 (Rang 3 Overall) Herzliche Gratulation!!!

 

M50

1. Daniel Wälchli / 00:21:58,0 (Rang 19 Overall)

4. Markus Schüpbach / 00:25:01,7 (Rang 32 Overall)

10. Mike Meysner / 00:27:04,5 (Rang 41 Overall

 

55 Klassierte

Gesamtsieger: Fabian Gut, 00:18:29,6


Gruppenpreis für den VCA!

Der VCA gewinnt an der Schwarzbubenrundfahrt 2018 den Gruppenpreis! 

 

Am Freitag 8. Juni 2018, 5 Tage nachdem die vom VC Dornach organisierte Schwarzbuebe-Rundfahrt stattgefunden hat, erhielt ich folgende Email vom Präsident des VC Dornach:

 

Hallo Nicola

Ihr habt zusammen mit einem anderen Verein am meisten Teilnehmer gestellt an der Rundfahrt und damit einen Gruppenpreis verdient.

Frage: Speck oder Salami?

 


mehr lesen

Eröffnung Gartenbad Bachgraben

Liebe VCA-Schwimmen, 

 

Nach einer langen Bauphase eröffnet das Gartenbad Bachgraben am 16. Juni seine Tore.

 

Sportliche Grüsse

Babsi + Oliver


Gesucht: Tria-Clubmeister/in!

Auch dieses Jahr suchen wir wieder unsere Tria-Clubmeister/in am Spiezathlon!

Anmeldung für die Übernachtung bis spätestens 15. Juni bei Tina;

in-albon@uni-landau.de

 

Weitere Informationen:

  • Infos unter: www.spiezathlon.ch
  • Anreise und Anmeldung zum Wettkampf erfolgt individuell
  • Nach dem Wettkampf geht es zum Biohof Gehrig in Niederstocken, Übernachtung „Schlafen im Stroh"
  • Mitbringen solltet ihr einen Schlafsack und was ihr sonst noch so braucht für ein solches Weekend
  • Abendessen am Samstag wird unter denjenigen, die mitkommen, organisiert. Salate werden wie gehabt bei Doris bestellt. 
  • Am Sonntag, nach dem Brunch ist dann, wie immer, Wunschprogramm
  • Der ganze Spass kostet CHF 30.– für die Übernachtung und Frühstück (für Kinder bis 5 Jahre CHF 15.–).

 

 


mehr lesen

Resultate > 70.3 Kraichgau

1.9 km swim / 90 km bike / 21 run

 

M35

8. Michael Hölter 4:35:45


Deutsche Meisterschaft

An Pfingsten fand wie nun schon seit einigen Jahren die Deutsche Meisterschaft Paracycling in und um Köln statt. Auch in Köln waren es wieder komplett flache Strecken. Das Zeitfahren fahren wir in Deutschland seit vielen Jahren im Faktor aus das bedeutet das die weniger gehandicapten Fahrer schneller fahren müssen als die mehr gehandicapten und am Ende eine Rangliste gebildet wird. Im Zeitfahren fühlt ich mich sehr gut und ich war fast 40 Sekunden schneller als die letzten Jahre. In der faktorisierten Rangliste landete ich dann auf dem dritten Rang. Im Strassenrennen welches mit 42 km recht kurz war versuchte ich von Anfang an aktiv zu fahren und  20 Kilometer vor dem Ziel löste ich mich von den anderen Fahrern und zog dann ein Solo durch. Ein 20 Kilometer Solo ist doch recht lange dann aber ist die Zieldurchfahrt  umso schöner weil sie gefühlt härter verdien ist als wenn man im Sprint gewinnt. Somit ist nach einem Jahr das deutsche Meistertrikot im Strassenrennen wieder zurück auf meinen Schultern. Im August folgt dann das Saisonhighlight mit der WM in Italien.


 

Velo-Club Allschwil

Postfach 1340

4123 Allschwil 1

info@velocluballschwil.ch