Blog

Resultate > Hallwilerseelauf

Halbmarathon Frauen

 

2. AK 40, Tina In-Albon 1.25.10 (5. overall)  

 

Nach 2007 wieder der Hallwilerseelauf, jedoch hat der Lauf einfach etwas Hartes an sich, auch wenn er „nur“ um den See geht. Jedenfalls gibt es dort Blasen, was ich sonst nicht bekomme…

 

Tina 


Triathlon Resultate Angelo Lumia

Ironman Barcelona 06.10.2019 

64. M30, 09:56:37

 

Challenge Prague 27.07.2019

40. M30, 05:15:40 

 

Spiezathlon  22.06.2019

37. AK18-35, 02:20:26

 

Challenge Riccione 05.05.2019

42. M30, 05.20.57

 

Sportliche Grüsse

Angelo 


VCA Kleiderbestellung 2019

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

es ist wieder soweit! Es können VCA Velokleider bestellt werden. Anbei das Bestellformular 2019. Bitte beachtet, dass ihr die Grösse korrekt bzw. die Linie richtig angibt. Es gibt auf dem Formular Hinweise zur Größentabelle von Vermarc. Ich gehe davon aus, dass die Preise so beibehalten werden können, aber die konkreten Preise erhalten wir erst, wenn wir die Anzahl an Bestellungen abgeben. 

Für die Trias: Wir haben für Triathlon Kleider/Dress Kontakt mit Scatta aufgenommen und werden uns die Produkte ansehen gehen. 

Bitte beachtet die Deadline für die Kleiderbestellung nach der GV am 3.11.19. 

Wer aktuell für die Übergangszeit Beinlinge braucht, davon hat es noch! Bei Fragen gerne melden. 

 

Viele Grüsse

Tina

 

Download
Bestellformular_VCA_2019.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 52.8 KB

Velo-Flickkurs am 26.10.2019 15h-17h

Wir bieten einen Flickkurs im Pete's Bike Shop (Gartenstadt 2, Münchenstein) unter Anleitung des Inhabers an, mit Schwergewicht Schlauch/Reifen wechseln, einstellen Schaltung und Bremsen, und wechseln der Bremsbeläge.

Es kann, und soll auch selber Hand angelegt werden!

 

Bitte unter Anwesenheit im "UnserTeam" eintragen oder Anmeldung per EMail an die Obleute!

 

Gruss,

Nicola und Eric

 


Resultate > Trophée de la Tour de Moron

11.8 km / 816.7 hm

 

 

8. F40, Barbara Lehmann, 01:20:38.0

 

4. M45, Oliver Lehmann, 01:01:24.0

 

 

 

 


Fulenbach Paarzeitfahren

Am Sonntag 22.09.19 stand schon fast traditionell das Paarzeitfahren in Fulenbach an. Eine ideale Gelegenheit, die Stärken zweier Rennfahrer(innen) zu komplementieren. 

 

Wir haben die jüngste Paarung an den Start geschickt. Also Luca Heider und Philip Dirnhofer, die zusammen 29 Jahre alt sind. Die beiden haben es geschafft, den älteren Herren zu zeigen wie schnell man die 10km absolvieren kann. Sie sausten mit einem Schnitt von über 38km/h über die Strecke. Wir haben in den Trainings intensiv geübt, wie man zu zweit am schnellsten über die Runde kommt und auch vor und während dem Rennen wurden sie intensivst gecoached.

 

Jakob und Marcia, zusammen 86 Jahre alt, gingen als zweites Paar an den Start. In der Kategorie Rennfahrer müssen 30km absolviert werden. Obwohl Jakob am Tag zuvor in Martigny einen sensationellen 2. Platz herausfahren konnte, haben wir es geschafft, unsere Pace vernünftig hoch zu halten. Oder anders gesagt, Jakob war müde und ich nicht mehr ganz so fit... in einem Paarzeitfahren ist das Wichtigste, dass man zusammen harmoniert und das haben wir auch geschafft. Mit über 45km/h und 3Sekunden Rückstand auf den Tagessieg wurden wir 2.

 

Danke an alle fürs mitmachen. Es hat macht mir unheimlich Spass, junge Radsporttalente auf ihrem Weg zu begleiten.

 

Bis bald wieder auf dem Rennplatz

Marcia


mehr lesen

Weltmeisterschaft Paracycling

Vor der WM war ich aufgrund der komplett flachen Strecke recht skeptisch ob sich die intensive Vorbereitung auszahlen wird. Nach dem obligatorischen Streckencheck 1-2 Tage vor den Wettkämpfen folgt als erstes das Zeitfahren, mit 31 Kilometern doch eine recht lange Strecke. Ich konnte eine für mich persönlich gute Leistung abrufen und landete auf dem 7. Rang. Ein gutes Ergebnis, aber um das höchste verbandsinterne Qualifaktionskriterium im Hinblick auf die Paralympics nächstes Jahr zu erreichen wollte ich im Strassenrennen eine Medaille gewinnen. In verschieden Klassen starteten wir mit ca. 75 Fahrern auf eine Strecke von 66 Kilometern. Ich war immer aufmerksam und an den engeren und kurvigeren Passagen des Rundkurses meistens recht gut positioniert. Es gab einige Stürze denen ich allen aus dem Weg gehen konnte. Auf den finalen Kilometern des Kurses war trotzdem eine noch recht grosse Gruppe zusammen. Ich positionierte mich gut auf den letzten Kilometern und konnte die Position auch verteidigen. Die Wattleistung auf den letzten 2-3 Kilometern war die höchste der ganzen Saison. Auf die mit 150 Metern recht kurze Zielgerade bog ich als Zweiter ein und konnte den Sprint um Gold für mich entscheiden.

 

…mehr dazu in der Dezember-Ausgabe der Vereins-Zeitschrift "Sattelfest".

© Oliver Kremer 2019, sports.pixolli.com


Anfrage Trainingslager Kroatien

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

es gibt eine Möglichkeit für eine VCA-Trainingswoche 2020 in Istrien/Kroatien: 

vom 04.04.20 bis 11.04.20 ODER

vom 11.04.20 bis 18.04.20

 

Abreise ab Allschwil am Freitag Abend 03./10.04. ab ca. 20.00 Uhr

Ankunft in Allschwil am Sonntag Morgen 12./19.04. ca. 9.00 Uhr

 

Anbei die Preise von Istrien/Kroatien über www.IstriaBike.com inkl. Radpaket light:

Preis Hotel inkl. Radtouren light pro Person ca. EUR 500.-

 

Reisekosten mit Car und Anhänger sind laut Jakob Anselm (Chauffeur) bei Settelen ca. CHF 3’000.-, dies sind bei folgender Anzahl Personen:

15 P.      CHF 200.-

20 P.      CHF 150.-

30 P.      CHF 100.-

 

Totalkosten pro Person bei 600 - 800.- je nach Paket und Anmeldungen.

 

Bei Interesse bitte eintragen bis 20.10.2019. 

https://doodle.com/poll/2kh6dc77dpnwsztq

 

Bei Rückfragen melden bei: daniel.wampfler@roomplan.ch

 

Mit sportlichen Grüssen

Daniel Wampfler


Resultate > Ironman Italy

Dolce vita am Ironman Italy, 21.09.2019

 

Frauen

AK 55:

1. Ariane Gutknecht, 11:06:32 (von 24)

 

Männer

AK 45:  

30. Raphael Kennel, 9:51:04  (von 461)

 

AK 50: 

199. Reto Baltermia, 12:04:32 (von 351)

 

AK 55

29. Daniel Zenklusen, 11:11:41 (von 151)

 

 

Der Wettkampf stand unter keinem guten Stern. Beppo, der Initiant des Ganzen konnte schon gar nicht anreisen, da er verletzt war und ein Start keinen Sinn machte. Unser Betreuer René reiste trotz Verletzung am Oberschenkel an, die er sich beim Betreuen am Inferno Triathlon zugezogen hatte. Unsere zweite Betreuerin Fränzi brachte es fertig sich am Tag vor ihrem Einsatz beim Morgenjogging den Fuss zu „vertrampen“, dass er nur so blau und grün war (wie geschwollen er war erwähne ich hier schon gar nicht mehr). Somit blieben wir vier unverletzten Athleten Dani, Raphi, Reto und ich übrig, die den Ironman in Angriff nahmen.  Zu schwimmen im Meer ist eine gute Sache. Sogar ich als „Nichtschwimmerin“ konnte es etwas geniessen. Die Radstrecke auf einer abgesperrten Autobahn war sehr gewöhnungsbedürftig und nicht nach meinem Geschmack. Die Laufstrecke von vier Runden war dafür umso abwechslungsreicher, aber gegen Ende des Rennens ist einem das dann auch egal, man will nur noch ins Ziel kommen. Wir alle brachten es schlussendlich fertig den Wettkampf unverletzt und zufrieden zu beenden. Die dolce vita konnte also endlich beginnen.

 

Ariane Gutknecht


VCA Team in Spirit Tri Series 2020

4 europäische traditionelle Triathlons…

mit einem VCA Team? 

 

- Triathlon Protocolom

- Time Alpe d´Huez

- EBERL Chiemsee

- Trans Voralberg

 

Infos: 

https://www.spiritmultisport.com/en

 

Falls jemand Interesse hat, gerne bei mir melden. 

Tina


Resultate > CM Jolidon Classique

Clubmeisterschaft 8. Rennen

 

Massenstart 108 km / 1631 hm 

Rang Name   Punkte
1. Daniel Wälchli 3h 07.19 100
2. Patrik Schaub 3h 17.56 90
3. Markus Schüpbach 3h 32.14 80

 

     

Massenstart 69 km / 575 hm

Rang Name   Punkte
1. Eric Zechner 1h 45.55 100
2. Ariane Gutknecht 1h 59.3 90

 

     

mehr lesen

Gute Neuigkeiten!

Nachfolgend die Medienmitteilung des Gemeinderats zu seinem Entscheid, die Allschwiler Vereine von der Gebührenpflicht für die Nutzung öffentlicher Räume und Flächen zu befreien:

 


Resultate > Belchen (Schwarzwald) Berglauf

11.4 km / 824 hm

 

 

2. W40, Barbara Lehmann 01:17:20

 

1. M45, Oliver Lehmann 00:57:33

 


Resultate > CM Hardtwald

Clubmeisterschaft 7. Rennen

Einzel-Zeitfahren 1 km

 

Rang Name   Punkte
1. Patrik Schaub 1.17.77 100
2. Mike Ufer 1.19.21 90
3. Eric Zechner 1.21.28 80
4. Markus Schüpbach 1.25.45 70
5. Dominic Hofmann 1.28.84 65
6. Zena Palgrave 1.32.08 60
7. Joelle Zweiacker 1.33.18 55
       

Resultate > Jungfrau Marathon

42,125 km, 1800 hm: 

 

5. (M45) Matthias Prétot, 3:49,24 (74. Overall) 

 

 

„Der schönste Marathon der Welt“ – Jungfrau Marathon (7.9.19)

 

Marathons habe ich schon einige absolviert, einen Bergmarathon bisher allerdings noch nie. Wobei die Bezeichnung „BERG-Marathon“ eigentlich nicht ganz korrekt ist. Die ersten 25 Kilometer sind nämlich relativ flach. Knapp 300 Höhenmeter sind es vom Start in Interlaken bis nach Lauterbrunnen.

Die restlichen gut 1500 hm bewältigt man auf den letzten 17 km. Eine recht lange „Einlaufstrecke“ also, bei der man aufpassen muss, dass man nicht überzockt und dann müde Beinen hat, wenn es richtig los geht. 

 

Der ausführliche Bericht folgt im Sattelfest Nr. 168

 

Matthias

 

 


Resultate > DOMANIAK Triathlon

 

Schwimmen 1 km / Mountainbike 29 km, 1100 hm / Traillauf 12 km, 510 hm

 

 

Frauen

2. (Overall), Barbara Lehmann, 3h32:00.8

 

Männer

4. (Overall), Oliver Lehmann, 2h59:23.8

 

 

Ein super toller Anlass in Delémont.

Tolle Organisation und eine sehr anspruchsvolle Strecke.

Wir kommen wieder im 2020!

 

Teuflische Grüsse

Barbara


Chur-Arosa Schweizermeisterschaft Berg

 

Jakob Klahre wird Vize Berg-Schweizermeister bei den Junioren!

Karim Fox wird 7.

 

Im Schneeregen von Chur nach Arosa und einem abschliessendem Bergzeitfahren haben die beiden einen Exploit gelandet.

 

Ganz herzliche Gratulation.

 

Marcia

 

 


mehr lesen

Resultate > Ötztaler Radmarathon

226 km / 5085 hm

 

 

79. (AK M2) Rolf Moser, 8:48.45 

 

Bei trockenem Wetter und teilweise noch fast hochsommerlichen Temperaturen durfte ich dieses Jahr meine Premiere beim Ötztaler erleben. Da nachmittags mit Regen und Gewittern zu rechnen war, lautete meine Strategie: Nicht zu lange Pausen an den Verpflegungsstellen einzulegen. Bis zum Jaufenpass klappte dies auch recht gut. Nach rund 6h stand ich deshalb bereits am Beginn des Schlussanstiegs zum Timmelsjoch. Mit seinen ca. 1800 hm auf knapp 30 km zeigte er mir an diesem Tag doch deutlich meine Leistungsgrenzen auf. Bei den zwei Verpflegungsstellen, auf dem Weg zur 2509 m.ü.M. gelegenen Passhöhe, verbrachte ich etwas mehr Zeit als geplant. Glücklicherweise schaffte ich es aber noch vor dem Regen ins Ziel nach Sölden.  

 

Rolf


Resultate > Age Group WM Lausanne

Olympische Distanz

 

2. (F40-44) Tina In-Albon, 2.22.23

 

 


Resultate > Mösere Berglauf

11.3 km / 892 hm

 

Wunderschöner anspruchsvoller Berglauf in Malters.

 

3. AK, Barbara Lemann, 1:22:09,3

1. AK, Oliver Lehmann, 1:03:59,5

 


Paris – Brest – Paris vom 18.–22.08.2019

Alle 4 Jahre treffen sich in Paris die Randonneure zum Brevet der Brevets: Paris – Brest – Paris (PBP). 2019 fand der Start in Rambouillet, ca. 60 km ausserhalb von Paris statt. Mitfahren darf jeder, der im Frühling die Qualifikationsbrevets über 200, 300, 400 und 600 km innerhalb der vorgegebenen Zeit absolviert hat.  

 

Während 80 % der Teilnehmer sich am Sonntagabend in Gruppen von ca. 300 auf den Weg machten, wählten wir, mein Freund Jochen und ich, das Startfenster am Montag. Dafür hatten wir dann aber nur 84 anstatt 90 Stunden Zeit für das Brevet. Es sollte sich aber bewähren, da wir eine Nacht mehr schlafen konnten. Jochen war derjenige, der das Projekt «PBP 2019» vor 2 Jahren anlässlich seines 50. Geburtstags ins Auge fasste und mich schnell dafür gewinnen konnte...

 

Den ausführlichen Bericht könnt ihr bald in der nächsten Sattelfest-Ausgabe lesen oder weitere Details auf einer gemeinsamen VCA-Ausfahrt erfahren. 

 

Viele Grüsse

Michael

 

 


GF Lausanne 2019 - Volunteers

Hier eine Anfrage von Swiss Triathlon

 

Das OK vom Grand Final Lausanne hat uns kontaktiert und mitgeteilt, dass sie für die bevorstehende WM dringend noch Volunteers suchen.

 

Wir sind uns völlig bewusst, dass ihr und eure Kolleginnen und Kollegen immer einen riesigen Einsatz leistet und dass die Anfrage wahnsinnig kurzfristig ist.

 

Falls es trotzdem für jemanden von euch oder eurem Club möglich ist zu unterstützen, dann freut sich das OK über die Kontaktaufnahme an: benevoles@gcmsa.ch

 

Für die Volunteers gibt es:

  • Volunteer-Shirt
  • Verpflegung
  • Great Volunteer Party am Samstagabend
  • Unvergessliche Momente in Lausanne

Herzlichen Dank.

 

Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Wochenstart,

 

Beste Grüsse

Michi

 

michael.kumli@swisstriathlon.ch 

www.swisstriathlon.ch


Inferno Triathlon mit Heimvorteil? Mitnichten!

Zwölf Erwachsene und eine halbe Portion haben den Tria VC Allschwil am Inferno Triathlon vertreten. Und wieso das Ganze? Weil wir vor zwei Jahren mit Michel Hänggi (Stäbi) unserem ehemaligen Tri Obmann und jetzt in Australien wohnhaft abgemacht hatten, dass wir Alle im 2019 am Inferno Triathlon starten. So war der Plan. Am Schluss standen wir ohne Stäbi am Start. Danke auch ;-) 

Etwas Gutes hatte es ja aber doch. Wir konnten die Arbeit von unserem neu prevetierten Schiedsrichter Walter Brodmann verfolgen. Er macht wirklich einen sehr guten Job und behandelte seine Vereinskollegen wie alle anderen auch. Also von Heimvorteil war da nichts zu spüren. Heimvorteil hatten wir höchstens, weil einige von uns Wiederholungstäter sind und die Strecke im Schlaf kennen. Es ist auch eine sehr schöne Strecke und bei den idealen Wetterbedingungen ein Genuss. Ob unsere beiden Single Frauen das mit dem Genuss auch so sehen, stimmt vielleicht nicht auf der ganzen Linie (Wer in den Himmel- sprich Schilthorn will, muss zuerst durchs Inferno). 

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. So machten wir unseren obligaten Spaziergang am Sonntag nach dem Rennen auf die Suppenalp oberhalb Mürren zum Debriefing. 

Toll war es mit unseren Betreuern, „unserem“ Schiedsrichter und den zufriedenen und erfolgreichen Athleten. 

 

Ariane Gutknecht

  

Resultate Inferno Triathlon 17.8.2019

 

Single Frauen (30 Klassiert)

13. Lehmann Barbara, 12:20.48,4 (AK1 3. Rang)

29. Rombach Fränzi, 13:55.46,3 (AK2 6. Rang)

 

Couples mixed (27 Klassiert)

3. Gutknecht Ariane/ Lehmann Oliver, 8:15.54,6

 

Team Trophy (79 Klassiert)

39. Reto Baltermia / Daniel Wampfler / Alexandra Mungenast / Michael Apaydin, 9:11.02,0

 


mehr lesen

Resultate > Bergzeitfahren in Maisprach

Am Samstag 17.08.19 war das Bergzeitfahren in Maisprach mit reger Beteiligung von Jung & Alt des VCA und vielen guten Platzierungen und persönlichen Bestzeiten:

 

U 17

3. Luca Heider, 19m24

 

U 19

3. Karim Fox, 16m16

 

Gent C

4. Patrik Schaub, 17m32

 

BHFM

3. Daniel Wälchli, 15m58

12. Markus Schüpbach, 18m04

 

Schüler

5. Philip Dirnhofer (Rundstreckenrennen)

 

Viele Grüsse

Patrik


mehr lesen

Bike-Weekend Flims-Laax 1.-4. August 2019

Das verlängerte Bike-Weekend rund um den 1. August hat Tradition. Diesmal ging es nach Flims-Laax. Zu viert (Patrik, Robbi, Rolf und Achim) verbrachten wir abwechslungsreiche Bike-Tage in der Surselva. Wilde Abfahrten auf coolen Downhill-Trails, eine Durchquerung der Rheinschlucht im Gewitter und als Krönung eine krasse "Bike-Bergwanderung" über den 2'554 m hohen Fuorcla Raschaglius (ohne Bähnli!) sorgten für Adrenalin und glückliche Erschöpfung. Einmal mehr, ein voller Erfolg! Danke Rolf, fürs Organisieren und allen Teilnehmern für die tolle Stimmung.

 

Achim 

 


mehr lesen

Resultate > CM Blochmont

Clubmeisterschaft 6. Rennen

Massenstart 5.3 km

 

Rang Name   Punkte
1. Ruben Beledo 10.32 100
2. Steffen Warias 10.35 90
3. Mike Ufer 10.37 80
4. Daniel Wälchli 10.46 70
5. Patrik Schaub 11.02 65
6. Markus Schüpbach 11.08 60
7. Eric Zechner 11.53 55
8. Mike Meysner 11.55 50
9. Dominic Hofmann 11.59 45
10. Joelle Zweiacker 12.30 40
       

Resultate > Schaffhausen Triathlon

Langdistanz

(2,4 km Schwimmen, 71 km Velo, 16 km Laufen)

 

110. Stefan Keller, 4.24.05h 


Vertretung der VCA Farben auch in den Nachbarländern

 

Das erste Augustwochenende nutzten wir, um unseren Club auch in den Nachbarländern zu repräsentieren. 

Alexandra stand am Samstag beim 9. Hallstättersee Schwimm Marathon in Österreich am Start. Hochwasser, abgerissene Strassen, Gewitter und ein kühler Bergsee mit Treibholz schreckten sie nicht ab und liessen sie in guten 36 Minuten auf Platz 5 über die 2.1km schwimmen.

Sandra zog es an diesem Wochenende in die Heimat nach Norddeutschland. Hier nutzte sie die Chance in Wolfsburg endlich mal auf einem flachen Rundkurs, mit Sonnenschein und relativ wenig Wind, bei einer Sprintdistanz an den Start zu gehen.

 

Ergebnisse:

 

Schwimm Marathon – 2.1km

 

5. (Damen Overall) Alexandra Mungenast, 0:36:56.1

 

 

Sprintdistanz 

(600m Schwimmen, 25km Velo, 5.5km Laufen)

 

5. (WAK3) Sandra Buhr, 1:28:52


Resultate > St. Moritz Triathlon

Nicola Spirig Kids Club:

Murmeli (50m, 800m, 200m): Timm Wampfler

Ameisen (25m, 800m, 200m): Yann Wampfler 

 

Sprint (500m im St. Moritzersee, 20km im Oberengadin, 6,6km im Stazerwald):

1. (AK 35-44) Tina In-Albon, 1.12.29 (overall 1.)

10. (AK 55-64) Beppo Hilfiker, 1.33.19

 

 


Rückblick GPOBB und Dank

 

Der 15. Grand Prix Oberbaselbiet in Zunzgen wurde bei der Frauen Elite eine Beute des deutschen Rotor Pro Cycling Teams. Clara Koppenburg siegte vor ihrer Teamkameradin Kathrin Hammes. Dritte und beste Schweizerin wurde Jutta Stienen vom RE/MAX Cycling Team mit einem Rückstand von 1:02.

Lokalmathadorin Marcia Eicher erreichte, trotz starker Rippenverletzungen aufgrund von Stürzen, den 8. Rang, eine bravuröse Leistung der Leaderin des RE/MAX Cycling Teams. Erstmalig gewann sie mit dem heutigen Rennen die Gesamtwertung des Internationalen Frauencups.

Olympiasiegerin Sabine Spitz hatte einen rabenschwarzen Tag, sie quälte sich über den Zunzger Rundkurs aufgrund einer soeben überwundenen Lebensmittel Vergiftung bei ihrer Abschiedsvorstellung beim Zunzger Publikum. Ihr letztes grosses Karriereziel ist die Marathon Weltmeisterschaft im Mountainbike im kommenden September.

Bei den Frauen B gewann Schweizermeisterin Noemi Rüegg und feierte einen prächtigen Solosieg.

Bei den Junioren gewann Lars Heiniger . Jakob Klahre VC Allschwil/Akros Thömus Devo wurde guter 6. Bei den Amateuren gewann souverän Noah Bögli. Hubert Schwab (ex Profi) RRC Nordwest belegte den 12. Rang. Bei schönstem Wetter und hohen Temperaturen wurde in allen Kategorien erstklassiger Radsport geboten.

Der OK Präsident konnte zahlreiche Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Sport begrüssen, allen voran Landratspräsident Peter Riebli und Regierungsrätin -Sportministerin Monica Gschwind, auch aus der Gilde der Sponsoren fanden sich erfreulich viele Vertreter in Zunzgen ein.

An dieser Stelle sei den Sponsoren auch die Freiwilligenarbeit der zahlreichen Helferinnen und Helfer verdankt, ohne die ein solcher Anlass nicht realisiert werden könnte.

 

Im Namen des OK

Andreas Wild 

Präsident

 

Hier noch einen Link zu Telebasel - Bericht GPOBB 2019

https://telebasel.ch/2019/08/04/wenn-die-radfahrer-durch-zunzgen-rasen/?channel=3563


Swiss OpenWater-Cup

Für alle die noch eine kühle Abwechslung suchen, gibt es in der Schweiz mittlerweile einige Seeschwimmen mit offizieller Zeitmessung.

Die Vereinigung Swim-emotions.ch (gegründet u.a. von Open Water Schwimmern) organisiert in diesem Jahr einen sogenannten Swiss Open Water Cup.

 

Dieser Cup bietet Volksschwimmern oder auch ambitionierteren Schwimmern die Möglichkeit an einem Punktewertungssystem teilzunehmen, welches nicht nur schnelle Zeiten sondern auch fleissige Teilnahme belohnt.

Sehr praktisch ist auch die vollständige Übersicht über alle Seeschwimmen in der Schweiz (die ausserhalb von Swiss Swimming organisiert werden).

Für Interessierte: https://www.swim-emotions.ch

 

Sportliche Grüsse

Alexandra


A travers les alpes

Am Samstag 20. Juli 2019 trafen sich Daniel („Wälchli“), Dominic der Organisator, Nicola, Martin (Frey), Martin (Primosig), Markus und der Schreibende um 6h50 im Zug Richtung Bern. Geplant war eine eher unkonventionelle Überquerung der Alpen, von der ausser unserem Tourenleiter Dominic niemand vorher viel gehört hatte.

 

Mit Stefan und unserem Gastfahrer mit RZNordwest Vergangenheit stiegen in Liestal auch zwei Rennvelos im schon vollen Veloabteil zu. Als in Olten dann Damen ihre solid aussehenden Bikes zwischen unserem dünnen Carbon platzieren wollten, erlebten wir unseren Zen-Markus ungewohnt angespannt: zuwenig Reiseerfahrung im Zug? Das Umsteigen in Bern und Visp klappte aber bestens, auch Markus schaffte es in Bern sein Schätzchen den effizienten Händen des SBB-Personals im zusätzlichen Packwagen anzuvertrauen. Rolf stieg in Spiez zu, und bei der Ankunft in Sion stiess noch Daniel (Wampfler) nach einer perfekten(?) Abfahrt von Crans-Montana dazu („habe vier Autos überholt“). 

 

Mit Kaffee und Gebäck im Bahnhofsgarten gab es noch etwas Aufschub, doch sehr bald erinnerte uns Dominic, dass wir noch was vor haben…Und so ging es bei doch schon sommerlich warmen Temperaturen direkt von Sion hoch auf den Col du Sanetsch. Da für Autos eine Sackgasse, ist er mehr ein Strässchen, aber auf der verteilen sich gut 1800 Hm und 5 „Quäldich-Härte-Sterne“ auf knapp 30 km ab Bahnhof. Die Höhenmeter sind, zumindest aus der Sicht des Schreibenden, sehr unregelmässig verteilt, d.h. Abschnitte von bis 15% können mit Flachstücken oder sogar kleinen Zwischenabfahrten jederzeit abwechseln. Kühlende Tunnels wurden an diesem Tag als sehr angenehm empfunden. Was an der Spitze des Feldes genau geschah, davon kann der Schreibende leider nicht berichten, weil er als erster ein Gruppetto einrichtete. In etwa soll aber unser Gastfahrer Nathan Foto-Pausen eingelegt haben, um auf seine Verfolger zu warten… (vielen Dank hier an Martin P. für die aufmunternden Anekdoten im Gruppetto, welche von meiner Seite leider nicht genug würdigend kommentiert werden konnten). 


mehr lesen

Resultate > Triathlon Alpe d’ Heuz

 

Schwimmen 2,2 km, Velo 118 km / 3200 hm,  Laufen 20 km / 340 hm 

 

1. AK (40-44) Tina In-Albon, 8.16.07

 

Triathlon Alpe d’ Heuz - ein Triathlon auf der must-do Liste! 

 

Schwimmen im Stausee, der nur für diesen Tag seine Turbinen abgestellt hat, dann eine sehr herausfordernde und schöne Velostrecke und dann eine Laufstrecke zwischen Skisesselliften. Und das bei brütender Hitze. Mein bisher härtester Triathlon! 

 

Tina 


Donnerstagstraining (Velosektion)

Das Training des VCA vom Donnerstag 25. Juli wurde für einmal den extrem hohen Temperaturen angepasst. Mit nur einem kurzen Umweg ginge es ab Allschwil zum Birskopf und dann rein in den Rhein. Die Abkühlung hat allen gut getan und viel Spass gemacht. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen…

 

Patrik


Resultate > 4 TRAILS

4trails Seefeld-Imst 4 Etappen zu Fuss

 

1. Etappe: Seefeld – Leutasch, 25.5 km / 1557 hm

2. Etappe: Leutasch – Wildermieming, 22.9 km / 1297 hm

3. Etappe: Wildermieming - Nassereith, 22 km / 1247 hm

4. Etappe: Nassereith – Imst, 23.7 km / 1333 hm

 

 

21. AK (98 Klassierte) René Mayer, 12:50 Std 

 

28. AK (57 Klassierte) Fränzi Rombach, 15:06 Std

 

 


Resultate > Sempachersee-Triathlon

Am ersten Juliwochenende reisten drei VCA-Mitglieder nach Nottwil, um dort den diesjährigen Sempachersee-Triathlon zu bestreiten. Nachdem es am Samstag noch heftig stürmte und gewitterte, kam pünktlich am Sonntagmorgen um 7.45 Uhr zum Start der Experience Kategorie die Sonne raus. Bei besten Bedingungen liessen sich die folgenden Resultate erzielen:

 

TC Experience

(500m Schwimmen, 20km Velo, 5km Laufen)

 

AK 20-34

10. Sandra Buhr, 1:17.44

 

AK 35-44

1. Esther Pflugi, 1:12.32

 

 

TC Competition

(750m Schwimmen, 20km Velo, 5km Laufen)

 

AK 45-54

9. Raphael Kennel, 1:09.24

 

 


VCA goes Tour de France

Besuch der 6. Etappe der Tour de France in den Vogesen

 

Bereits bei der Saisonplanung der Velofahrer im letzten Februar hatte Rolf vorgeschlagen, am 11.07. die 6. Etappe der Tour de France in den Vogesen zu besuchen. Die Idee war, ein längeres Stück der Originalstrecke der Etappe zu fahren, um etwas Tourluft zu schnuppern. 

 

Und so trafen sich frühmorgens 9 hoch motivierte VCA'ler am Bahnhof SBB in Basel, um zuerst mit dem Zug nach Thann zu fahren. Während der Zugfahrt wurde das Ziel des Tages klar definiert: Wir wollten definitiv herausfinden, ob die Profis die steilen Hügel der Vogesen tatsächlich noch schneller als die VCA'ler hochfahren.

 

Kurz nach unserem Start folgte die erste Überraschung: Weil Daniel mit einem in Thann wohnhaften guten Freund vereinbart hatte, dass wir ihn kurz besuchen würden, gab es nach 3 flachen Kilometern den ersten Kaffee-Stopp. Dabei tranken 2 Teilnehmer (Daniel W. und Thorsten, ein Kollege von mir vom Tret-Lager) nicht nur Kaffee, sondern auch noch ein Glas Grappa (um 9 h30 !!) Danach ging es richtig  los und wir fuhren der Reihe nach über den Col du Hundsrück, den Ballon d’Alsace, den Col des Croix und den Col des Chevères, wo wir dann auf die Werbekarawane und die Profis warteten.

 

 


mehr lesen

Mit dem "Tret-Lager" durch die Schweiz

Mit 35 Teilnehmenden – darunter 6 VCA’ler- und einem 17-köpfigen Helferteam hat die elfte Tret-Lager Austragung zwischen Sonntag 23. Juni und Samstag 29. Juni stattgefunden. Die Rundfahrt führte uns auf 6 Etappen nach Graubünden, wobei es einige namhafte Alpenpässe zu überqueren gab (u.a. Wolfgang-, Flüela-, Albulapass). Via Oberalp- und Sustenpass fuhren wir  ins Berner Oberland und dann zurück nach Basel.

 

Es waren nicht nur die rund 850 Kilometer und über 14’000 Höhenmeter die den Radlerinnen und Radler zusetzten, sondern die Hitze, die insbesondere am Nachmittag und in tiefen Lagen, auf die Strassen knallte. Durch genügend Getränkestopps und reichlich isotonische Getränke / Verpflegung wurde aber auch diese Situation von allen bravourös gemeistert. 

 

Das Tret-Lager war einmal mehr hervorragend organisiert und bot fantastische Ausblicke auf die Schweizer Bergwelt. Wir hatten richtig Spass gemeinsam mit Gleichgesinnten durch die wunderschöne Schweiz zu radeln. Die tolle familiäre Stimmung zwischen den Teilnehmenden und dem ganzen Helferteam sorgte für eine durchs Band gelungene Woche.

 

Ein spezielles Dankeschön geht an das ganze OK vom Tret-Lager und insbesondere an Rolf. Er hat die ganze Strecke geplant und viele schöne, steile Rampen eingebaut. Er war unser Gruppenleiter und war die ganze Woche für Windschatten besorgt.  

 

Weitere Informationen: https://tret-lager.ch

 

PS: die Austragung 2020 findet zwischen 21.- 27. Juni 2020 statt und ich werde wieder teilnehmen (es wäre meine 6. Teilnahme)

 

Nicola

 

 


mehr lesen

Resultate > xterra Switzerland

Schweizermeisterschaft im Cross-Triathlon

  

1,5 Km Schwimmen / 27 Km MTB / 10.5 Km Trailrun

 

AK 45-49  

6. Raphael Renz, 3:12.40

 

 


VCA Badekappen

… sind ab jetzt erhältlich und wie man sieht schon im Einsatz! Erhältlich vor dem Schwimmtraining für 13 Franken. 

 

Danke an die Designerin Babsi! 


Resultate > Spiezathlon

Wie schon in den vergangenen Jahren fand die Clubmeisterschaft der Triathleten des VCA am Spiezathlon statt (22. Juni 2019). Der herrliche Anlass in der Spiezer Bucht ist bekannt für seine Wetterkapriolen, und auch dieses Jahr wurden wir nicht enttäuscht. SwissMeteo hatte just für den Start um 14h schwere Gewitter über dem See gemeldet, so dass der Triathlon zu einem Duathlon umgewandelt wurde. Mehr folgt im Sattelfest.  

 

5 km Laufen, 40 km Velo, 10 km Laufen

(Kein Schwimmen, da Gewittergefahr)

 

Frauen

AK18
23. Buhr Sandra, 2:48.13,0

 

AK35         

1. In-Albon Wampfler Tina, 2:09.51,7

 

AK55 

1. Gutknecht Ariane, 2:34.34,4

 

Männer

AK18

37. Lumia Angelo, 2:20.25,7

 

AK35

8. Eglin Marco, 2:01.42,0

 

AK45 

43. Keller Stefan, 2:34.20,5

47. Baltermia Reto, 2:36.14,6

 

Staffel

2. Dräger Sarah, Wampfler Daniel, Andy Langlotz, 2:17.42,1


Resultate > Schweizermeisterschaft..oder besser Schwitzmeisterschaft

Zeitfahren SM

 

U19 - 14.4 km

11. Jakob Klahre, 00:20:05.36

 

Frauen Elite - 14.4 km

2. Marcia Eicher, 00:19:51.36

 

Strassenrennen SM

 

U19 - 123.2 km

5. Jakob Klahre, 03:08:45

 

Frauen Elite - 81.4 km

8. Marcia Eicher, 02:20:39 


Resultate > Cyclosportive «L'Alsacienne»

Zum Jahresbeginn haben Daniel und ich die Langdistanz der Alsacienne zu einem Jahresziel erklärt, da wir beide noch eine Rechnung mit der Strecke offen hatten. Viele Tausende Trainings- und Wettkampfkilometer später machte uns die Hitze schon nervös und die Nachricht am Vorabend des Rennens, dass die lange Strecke über 168 km nicht befahren wird, war irgendwie beruhigend. Daniel entschied sich für die längere Runde über Grand Ballon, Petit Ballon und Platzerwasel mit 125 km und ich über die kürzere mit Grand Ballon und Col du Bramont (90 km). Daniel hat sich im Laufe der Jahre zum Hitzefahrer und gutem Abfahrer entwickelt und gewann seine Kategorie souverän. Ich bin wohl auf dem Rennvelo eher der Regentyp und kam als 5. meiner Kategorie ins Ziel nach der steilen Rampe zum Molkenrain.

  

L’Intrépide – 125 km – 3700 HM

1. AK / 46. Overall: Daniel Wälchli 5h05

 

L’Audacieuse – 90 km – 2500 HM

5 AK / 43. Overall: Patrik Schaub 3h35 

 

 

Viele Grüsse – Patrik


Nachwuchs Rennfahrer im Einsatz

Die Rennvelo Kids des VCA konnten ihr Können beim Rundstreckenrennen in Kaisten am Samstag 22. Juni unter Beweis stellen. Erfahrung haben sie unter anderem bei den Möhliner Abendrennen gesammelt und in unseren Trainings.

 

Ein ausführlicher Bericht erscheint in der nächsten Sattelfest-Ausgabe.

 

Bis bald wieder

Marcia


Paracycling Radrennen

Ich bin mittlerweile voll in der Paracycling Rennsaison.  Im Mai standen dann die ersten Weltcups an. Im italienischen Corridonia gab es eine schwere Strecke mit einigen Höhenmeter. Ich wusste das mir die Strecke gut liegen würde und im Zeitfahren konnte ich auf den dritten Rang fahren. Im Strassenrennen, welches bei erschwerten Bedingungen bei Kälte und Regen durchgeführt wurde, konnte ich gewinnen. Es war ein richtiges Ausscheidungsfahren und mit einer finalen Attacke am Berg konnte ich den ersten Weltcup seit 2015 gewinnen.

 

Den ganzen Bericht findet ihr in der nächsten Ausgabe von Sattelfest.

 

Viele Grüsse 

Steffen


Gempen-Protestfahrt 26. Juni 2019

Grosse Solidarität für den verunfallten Radfahrer. VC-Allschwil war auch mit vielen Mitgliedern an der Protestfahrt dabei!

 

TriaObfrau

Barbara 

 

 


mehr lesen

Resultate > Bannalper-Berglauf

11 km / 1180 hm

  

4. AK, Barbara Lehmann, 01:33:46

3. AK, Oliver Lehmann,  01:17:50

 


Protest gegen den Unfall am Gempen

 Liebe Velofreunde und Velofreundinnen

 

Ihr habt sicher heute mehr zum Unfall in den Medien (bspw. in der BaZ) gelesen.

Ich hatte heute noch Kontakt mit der Polizei und sie haben mir den genauen Unfallort bestätigt (s. Anhang, interessanterweise ist nach der Sanierung die durchgehende Sicherheitslinie weitgehend durch eine gestrichelte Führungslinie ersetzt worden, den Gründen gehe ich noch nach).

 

JETZT BRAUCHT ES DRINGEND EURE MITHILFE:

Zusammen mit Swiss-Cycling beider Basel rufen wir dazu auf, gemeinsam gegen die zunehmende Raserei am Gempen zu protestieren. 


mehr lesen

Resultate > CM Niffer

Clubmeisterschaft 5. Rennen

Einzel-Zeitfahren 20 km

 

Rang Name   Punkte
1. Marcia Eicher 27.16.38 100
2. Steffen Warias 27.46.70 90
3. Ruben Beledo 28.24.13 80
4. Mike Ufer 28.49.77 70
5. Markus Schüpbach 28.53.65 65
6. Martin Schreck 29.08.09 60
7. Nicola Benzoni 29.46.55 55
8. Dominic Hofmann 29.48.93 50
9. Eric Zechner 30.02.5 45
10. Karim Fox 30.39.34 40
11. Patrick Schaub 30.51.14 37
12. Zena Palgrave 32.38.52 34
       

Bachgraben Saison

 

Die Trias treffen sich wieder Montag und Donnerstag jeweils 20 Uhr im Bachgraben.

 

Tina


Info TdS in Arlesheim und Münchenstein

Hoi zäme - hier noch einige Infos

  • Ankunft in Arlesheim                  18.6.2019              ca.     17.00 Uhr
  • Start in Münchenstein                 19.6.2019              ca.     10.00 Uhr
    startet auf dem Gelände von Primo Energie (vormals EBM)
  • SCBB wird an beiden Tage mit einem Stand (von Christoph Jenzer gesponsert) mit Vereins-Plakate  vor Ort sein. Jonas wird dort mit einem Bikeconroll-Parcours vor Ort sein:
    18.6.2019     von 14.00 - 18.00 Uhr
    19.6.2019     von 10.00 - 13.00 Uhr
  • Die Vereine können für sich Werbung machen sei es mit Flyer, Trikots etc. Also nutz die Gelegenheit und meldet Euch bis 15.6.2019! 

 

Mit radpsortlichen Grüsse

Graziella

 


Resultate > CM Berg-Zeitfahren Gempen

Clubmeisterschaft 4. Rennen

Berg-Zeitfahren 5.3 km

 

Rang Name   Punkte
1. Daniel Wälchli 14.29 100
2. Gregor Lang 14.45 90
3. Marcia Eicher 14.52 80
4. Karim Fox 15.09 70
5. Mike Ufer 15.13 65
6. Markus Schüpbach 16.40 60
7. Dominic Hofmann 16.42 55
8. Nicola Benzoni 16.49 50
9. Eric Zechner 16.59 45
10. Xavier Nijhof 18.17 40
11. Philip Dimhofer 19.02 37
12. Patrik Roth 20.08 34
13. Dawid Brzdza 20.52 31
14. Otis Jonckheere 21.36 28
       

Film Sonntagsbiken

Unter nachfolgendem Link findet ihr einen Film über das Sonntagsbiken vom 26. Mai zur Eggfluh: 

 

https://www.mycloud.ch/s/S001C6CF6E29ACF809ECB35427458E1C50AC0108A7F 

 

Oliver

 

 


Kids am Gempen

Unsere Kids Gruppe hat sich seriös auf das Gempen Rennen am Samstag 1.Juni vorbereitet. Im Training wurde spürbar gemacht was pacen heisst und was es bedeutet, wenn man die letzten Energiereserven anzapfen muss, um möglichst schnell über die Ziellinie zu fahren. Es wurden im Vorfeld kurze Vollgas-Sprint geübt und eine interne Kidsmeisterschaft am Berg ausgetragen. Eine Woche vor dem Rennen sind wir mit Bus und Teamauto mit unseren Velos zum Gempen gefahren. Gemeinsam haben wir einen guten schnellen Rhythmus angeschlagen und bis nach oben gezogen. 

 

Einige Kids waren am Auffahrtswochenende schon anderweitig gebucht, aber vier Schüler und ein Junior haben die Farben des VCA vertreten. Der Kategoriensieg ging an den VCA, egal ob Schüler, Junior, Frauen, Senioren, da sieht man die Bandbreite in unserem Verein wieder.

 

Bravo an alle!

 

Belohnt wurden alle die mitgemacht haben mit einem reichlich belegten Gabentisch.

 

Bis zum nächsten Mal 

Marcia

 

Junior:

1.Karim Fox, Jg. 01, 15:09

 

Schüler:

1. Xavier Nijhof, Jg.04, 18:17

3. Philip Dirnhofer, Jg. 05, 19:02

4. Dawid Brzdza, Jg. 07, 20:52

5. Otis Jonckheere, Jg. 07, 21:36

 

Bildimpressionen unter "mehr lesen"


mehr lesen

Resultate > Ironman70.3 Rapperswil

 

F 40-44

1. Tina In-Albon 4.43.08

 

F 55-59

1. Ariane Gutknecht 5.25.34

 

M 30-34

115. Marc Walder 5.15.13

 

M 45-49

44. Urs Lüthi 4.58.29

 

M 50-54

108. Reto Baltermia 5.45.22

 


Resultate > Cyclosportive «Les Marcaires»

120 km / 3095 hm

 

 

W40

3.  Zena Palgrave, 05:10:45 

 

M60
1. Daniel Wälchli, 04:22:45

 

Sehr empfehlenswertes Rennen, Startgeld nur 35 Euro, Teilnehmerzahl auf 600 limitiert, wunderschöne Strecke, gut organisiert.

 

Daniel

 

 


Resultate > CM Brücken-Sprint

Clubmeisterschaft 3. Rennen

Sprint 1.2 km

 

Rang Name   Punkte
1. Patrik Schaub   100
2. Eric Zechner   90
3. Steffen Warias   80
4. Mike Ufer   70
5. Markus Schüpbach   65
6. Mike Meysner   60
7. Nicola Benzoni   55
8. Dominic Hofmann   50
9. Heinz Belting   45
10. Michael Bild   40
11. Joelle Zweiacker   37
12. Zena Palgrave   34
13. Stefan Durante   31
       

Resultate > Granfondo Vosges

178 km / 3500 hm

637 (klassierte) Teilnehmer

 

M50
10. Patrik Schaub, 06:28:40.19 (overall 152.)

101. Martin Frey, 08:03:31.85 (overall 486.)

 

M60
4. Daniel Wälchli, 06:19:57.15 (overall 125.)

 

Wunderschönes Rennen, das Wetter hätte besser sein können (aber doch besser als prognostiziert).

 

Daniel

 

 


Resultate > Seeland Classic

Race 2, 67.9 km / 840 hm

 

Frauen Overall
4. Barbara Lehmann, 1:55:20

 

Männer Overall
48. Oliver Lehmann, 1:48:07

 


Resultate > Intervall Duathlon Zofingen

4km Laufen/16km Velo/4 km Laufen/16km Velo/4km Laufen

 

AK W35-44
1. Tina In-Albon (overall 5.), 1.48.51, CH-Meisterin

 

AK M45-54
10. Urs Lüthi, 1.53.44

 


Resultate > Gempen-Berglauf

7.8 km / 426 hm

  

M45
2. Oliver Lehmann, 00:34:55.9

11. Jann Stettler, 00:39:41.2


Resultate > CM Folgensbourg

Clubmeisterschaft 2. Rennen

EZF 10.4 km

 

Rang Name   Punkte
1. Steffen Warias 14.46.43 100
2. Daniel Wälchli 15.00.96 90
3. Eric Zechner 15.35.14 80
4. Mike Ufer 15.35.20 70
5. Ruben Beledo 15.36.65 65
6. Markus Schüpbach 15.54.75 60
7. Reto Baltermia 16.23.68 55
8. Dominic Hofmann 16.24.00 50
9. Patrik Schaub 16.27.42 45
10. Nicola Benzoni 16.46.68 40
11. Mike Meysner 16.46.84 37
12. Martin Frey 17.01.55 34
13. Zena Palgrave 17.32.55 31
14. Joelle Zweiacker 18.59.82 28
       

Tour de Suisse Etappenorte Arlesheim und Münchenstein: Helferaufruf!

Liebe Radsportfans

 

für den 18./19. Juni brauchen wir an den Tour de Suisse Etappenorten Arlesheim und Münchenstein noch helfende Hände zur Betreuung der Sideevents (Kletterwand, Skybike, Hüpfburg, etc.). Speziell am Mittwoch, 19. Juni sind wir noch stark unterbesetzt, aber auch am 18.Juni seid ihr herzlich willkommen mitzuhelfen. Am Mittwoch, 19.6. könnt ihr als Helfer die Rennfahrer bei der Startvorbereitung auf dem Areal von primeo energy (ehem. EBM) hautnah miterleben und vielleicht sogar das eine oder andere begehrte Autogramm erhaschen. Um 12:25 werden die Rennfahrer dann auf die Strecke nach Einsiedeln geschickt.

 

Das Sideevent Programm startet um 10:00 und dauert bis maximal 17:00. Für eine Streuung der Helfersuche in deinem persönlichen Umfeld sind wir dir sehr dankbar.

 

Anmeldeformular: TdS Helferform

 

Mit eurer Mithilfe könnt ihr aktiv am guten Gelingen dieser Grossveranstaltung von internationaler Bedeutung beitragen.

 

Sportliche Grüsse

Friedrich

 


Neues von der Nachwuchsförderung

 

Training mit System

 

Die Sommerangebote des Radsport-Zentrum Goldwurst Nordwest sind nun angelaufen. Nachdem Nachwuchsfahrer aus der Region unter Anleitung von fachkundigen Trainern durch die Wintertrainings geleitet wurden, finden seit April spezifische Trainings für die Wettkampfvorbereitung statt. Angeleitet werden diese Trainings von Jonas Mundwiler (MTB) und mir (Strasse). Diese Trainings sollen den Nachwuchssportlern physische, taktische sowie technische Fähigkeiten vermitteln, um bei Wettkämpfen möglichst gut abschneiden zu können.

 

…mehr dazu demnächst in der Vereins-Zeitschrift "Sattelfest". 

 

Greg

 


Helfer GP Oberbaselbiet am 04.08.2019

Im Namen von Graziella Wild – OK GPOBB

 

Für die Durchführung des GP Oberbaselbiet werden Helfer/Innen gesucht. Es braucht ca. 80 Streckenposten. 

 

Das Rennen findet von 9.00 Uhr – ca. 14.30 Uhr durchgehend statt. Es gibt keine Mittagspause, sondern nur einen kleinen Unterbruch von ca. 30. Min. vor dem Start der Frauen. Die Streckenposten bleiben währen dem ganzem Rennen vor Ort und werden stets mit Verpflegung versorgt. Für Notfälle sind 10 Personen als Springer vorgesehen.

 

Nachdem Rennen wird in der Mehrzweckhalle für alle Helfer/Innen ein Imbiss bereitgestellt werden! (Kartoffelsalat, Fleischkäse und Kuchen). Ebenso wird Bier und Mineralwasser gratis abgegeben!

 

Neue Einsatzzeit für Streckenpost

Sonntag 4. August 2019 von 8.15 – 14.30 Uhr durchgehend

 

Anmeldungen bitte bis spätestens 30. Juni 2019 (je früher desto besser) via Online-Anmeldeformular: https://www.gpobb.com/anmeldung-für-helfer-innnen/ 

 

Ganz lieben Dank für Deine Mithilfe!

 

Das Helferessen wird am 18. Oktober 2019 stattfinden!!

 

Mit radsportlichen Grüssen

 

Im Namen des OK GPOBB

Graziella


Resultate > Blauen Berglauf

10 km / 210 hm

 

W40
3. Barbara Lehmann, 44:28,1
10. Fränzi Rombach, 47:15,2

 

M40
2. Oliver Lehmann, 36:43,1

10. Patrick Indlekofer, 44:16,8

 

M50

20. Michi Apaydin, 50:00,5

 

Alle weiteren Infos unter www.blauenberglauf.ch.

 

Meinen besten Dank, dass einige VC Allschwiler mit dabei waren, das war spitze!

 

Liebe Grüsse, Anne

 


Film Mittwochbiken

Unter nachfolgendem Link findet ihr einen Film über das Mittwochsbiken vom 1. Mai zum Gempenturm: 

 

https://www.mycloud.ch/s/S00F30BAD83CBF0C0FAD9A6FBF78744C5CCDF0CC395

 

Oliver

 

 


Änderungen Partnerunternehmen

Lucas Suter (suternagel.ch) hat den Handel mit Garmin Geräten leider eingestellt. Der bis anhin gewährte Rabatt von 10 % ist demzufolge hinfällig. Die Seite „Vorteile und Rabatte“ wurde entsprechend angepasst. 

 

Rolf

 

 


1. Mai „Spezialevent – Jura/Elsass“

Der Spezialevent am 1. Mai war ein voller Erfolg, besten Dank allen Teilnehmern. Auch diesmal habe ich mich sehr gefreut, diese Ausfahrt mit euch zu fahren und ich hatte den Eindruck, dass alle sehr zufrieden und auch ein bisschen müde wieder nach Hause gefahren sind. 

Immerhin sind wir ca. 145 km mit 1'900 Höhenmeter durch die Jura- und den Elsässer-Hügel gefahren. 

 

Nicola


mehr lesen

Resultate > Kriterium Möhlin

Clubmeisterschaft 1. Rennen

34 km

 

Rang Name   Punkte
1. Steffen Warias 52.07 100
2. Patrik Schaub 52.07.10 90
3. Eric Zechner 52.07.20 80
4. Karim Fox 52.07.30 70
       

BRM 300 zwischen Bodensee und Donau

Nachdem Rolf und Michael vor 2 Wochen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt den BRM 200 im Breisgau absolvierten, haben sie am vergangenen Samstag beim BRM 300 (BRM steht für Brevet Randonneurs Mondiaux) in Buch bei Schaffhausen teilgenommen. Wie üblich trafen sich die ca. 70 Teilnehmer am Morgen um 5:30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück in einer Turnhalle in Buch. Nebenbei fand die Startnummernausgabe und technische Abnahme der Velos (Licht, Leuchtstreifen und Bremsen ) statt, bis man sich um 7 Uhr hinter der Halle bei leichtem Nieselregen zum Start aufstellte. Das Wetter sagte nicht viel gutes voraus. Während es beim Start leicht regnete folgten neben sonnigen Abschnitten auch heftige Regenschauer und ein kalter Wind.


mehr lesen

Triathlonpremiere bei 2°C und Schneeregen

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit: Die lang ersehnte Sprintdistanz in Wallisellen, die ich mir als meinen ersten Wettkampf ausgesucht habe, stand vor der Tür. Leider änderte sich bis zuletzt nichts an der sehr schlechten Wetterprognose und so kam es, dass ich am Samstagabend die bereits im Keller verstauten Wintersachen wieder hervorholte.

 

Beim Einchecken in die Wechselzone hiess es dann: Die Wechselzeit vom Schwimmen aufs Velo wird ausgenullt, damit wir alle genug Zeit haben uns trockene Sachen anzuziehen – leider hatte keiner welche dabei und so hiess es später, die langen Sachen über den nassen Trisuit zu ziehen...

 

…mehr dazu in der nächsten Ausgabe der Vereins-Zeitschrift "Sattelfest". 

 

Sandra

 


Erfolgreiches Rennwochenende

Jakob Klahre  fuhr ein äusserst aktives und attraktives Rennen. Er konnte eine 10 köpfige Spitzengruppe bilden und versuchte mehrmals diese Gruppe zu verkleinern. Auf der letzten Runde griff er einen Kilometer vor dem Ziel an und wurde von 2 Fahrern 500m vor dem Ziel gestellt. Gekrönt wurde sein Effort mit dem 1 Podestplatz dieser Saison. Jakob wurde sensationeller 3. in der Kategorie Junioren. Karim Fox, ebenfalls Junior, konnte in seinem erst zweiten Rennen weitere wertvolle Erfahrungen sammeln und konnte lange Zeit gut mithalten und wurde 31. Zusammen mit den Junioren waren auch die Frauen Elite am Start. Die Spitzengruppe der Junioren mussten sie ziehen lassen. Marcia Eicher hatte wie Jakob den gleichen Plan. Einen Kilometer vor dem Ziel voll antreten und durchdrücken. Marcia gewann das Rennen in der Kategorie Elite.

 

Danke Jungs für die lockere Rennvorbereitung am vor Tag. Und dank den Tipps von Nicolas Winter konnten wir ein defekt freies Rennen feiern. Und Gregor Lang der uns unermüdlich mit Trainingsaufträgen bedient, so dass wir dann im Rennen auch wissen wie es sich anfühlt voll zu fahren. Ich würde sagen diesen Erfolg verdanken wir auch dem VCA Teamwork.

 

Marcia


mehr lesen

Gesucht: Chef/in Streckensicherung Allschwiler Klausenlauf (1-2 Personen)

Der VCA ist einer der drei Trägervereine des Allschwiler Klausenlaufes und stellt die Leitung für die Streckensicherung. Infolge Rücktritt der beiden derzeitigen Amtsinhaber Steven und René per März 2020 suchen wir eine(n) oder besser zwei neue Chef(s)/Chefin(en) für dieses Amt.

 

Hauptaufgaben:

  • Helfer/-innen für die Streckensicherung aus dem Verein organisieren
  • Einsatzplan für alle Helfer/-innen erstellen
  • Laufstrecke am Vortag und Lauftag einrichten und abräumen
  • Helfer/-innen instruieren
  • Auto- und Busverkehr umleiten (durch Streckenposten)
  • Kontakte mit Gemeinde Allschwil und Oberwil betreffend Streckensicherung

Selbstverständlich findet eine Übergabe statt, bei dem auch alles Material inkl. bewährten Aufgaben-Checklists und Dokumente besprochen werden. Im Organisationskommittee wirst du zudem von einem engagierten und erfahrenen Team unterstützt. 

 

Melde dich bei Interesse bei René Zimmerli für weitere Informationen oder direkt bei Patrick Indlekofer, Präsident Verein Klausenlauf, für die Übernahme des Amtes. Es wäre uns eine grosse Freude, dich schon bei der Organisation des Laufes 2019 dabei zu haben, so dass du live erleben kannst, wie alles gemacht wird.

 


April Spezialevent "Südbadener-Hügelrunde"

Aufgrund des Wintereinbruchs und den unsicheren Wetterprognosen wurde aus der ursprünglich geplanten Frühjahr-Schwarzwaldtour am 7. April eine Südbadener-Hügelrunde.  

 

Trotz eher kühlen Temperaturen und bedecktem Himmel, nahmen 15 VelofahrerInnen die verkürzte Route über 107 km unter die Räder. In geordneter Zweierreihe ging es zuerst quer durch Basel ins „Dütsche“ und dann zügig mit Rückenwind via Herten nach Nollingen. Nach dieser flachen Einrollphase folgte an den südlichen Ausläufern des Schwarzwalds ein Hügel dem anderen. Durchs Markgräflerland ging es dann die letzten Kilometer wieder flach Richtung Basel/Allschwil. Beim Ausrollen waren sich alle einig – wir hatten Glück, dass wir trocken blieben und für heute reicht es mit den Hügeln ;-)

 

Wir danken Rolf und Michael herzlich für die Organisation. Wir fuhren tolle, ruhige Seitensträsschen und haben keinen Hügel ausgelassen, inkl. der Feuerbacherhöhe! 

 

Tina

 

 


Spiezathlon 2019 (Clubmeisterschaft Triathlon)

Samstag, 22.6.:

Nachmittag: Schwimmen, Velofahren, Laufen

Abend: Grilieren, Anstossen, Plaudern

Nacht: Erholen, Träumen, Schlafen im bequemen Heu

 

Sonntag, 23.6.:

Morgen: Den Kühen zuhören, die Aussicht auf die Berge geniessen, fein Brunchen

Danach: Velofahren, Wandern, Joggen, Chillen, Bädele, Heimfahren,...... oder was das Herz begehrt

 

Dies sind die Eckpunkte für den Spiezathlon. Ganz nach dem Motto: The same procedure as last year - the same procedure as every year!

 

Und auch dieses Jahr kann man zur Belohnung wieder Clubmeister werden, wenn man genug schnell unterwegs ist!

 

Anmeldungen (Übernachtung) bitte bis 1.6. an Matthias Prétot, maetthe@hotmail.com

 

Anmeldung für Wettkampf bitte direkt beim Veranstalter: https://www.spiezathlon.ch/

 


Abfahrtstraining „Kurve“ (Strassenrad) mit Daniel Wampfler - Von der Theorie zur Praxis

 

Als die TeilnehmerInnen des Abfahrtstrainings „Kurve“ am Sonntag 31. März 2019 beim Feuerwehrmagazin Allschwil eintrafen, war für den Theorieblock alles bereit. Unser Kursleiter Daniel hatte bereits zahlreiche grosse Plakate aufgehängt. Insbesondere die zwei Themen " Kurven- und Blicktechnik" sowie "Schwerpunktverlagerung und Bremstechnik" konnte er auf einfache Art den zahlreichen Teilnehmern gut erklären. Ziel des Trainings war nicht "wie kann ich die Kurve möglichst schnell fahren", sondern "wie kann ich die Kurve möglichst sicher fahren".


mehr lesen

Resultate > Birslauf 2019

10 km

 

Frauen

1. Tina In-Albon 38.28

10. Alexandra Mungenast 43.04

 

Männer

87. Jann Stettler 42.04

116. Denes Csonka 43.04

 


Blauen Berglauf und Grillade in Hofstetten

Sonntag, 5. Mai 2019

 

Blauen Berglauf (5, 10 oder 15km) und Grillade in Hofstetten!

 

Eine gute Gelegenheit die Laufform in der Region zu testen; gleichzeitig unterstützen wir mit der Teilnahme einen Lauf, welcher von unserem Vereinsmitglied Anne Bild organisiert wird. http://www.blauenberglauf.ch/

 

Anschliessend laden wir zu einer Grillade (ca. ab 15 Uhr; bei entsprechendem Wetter) bei uns ein um die Speicher wieder zu füllen und um 'Räubergeschichten' auszutauschen. Fleisch und/oder veganer Schnitzel bitte selber mitbringen, für Getränke und Beilagen wird gesorgt.

 

Für den Lauf meldet ihr Euch direkt beim Veranstalter an, für die anschliessende Grillade bitten wir um eine Mail an uns: lehmann-merkofer@hotmail.com

 

Laufende Biker oder Strassenfahrer sind selbstverständlich auch willkommen.

 

Eure Obleute

Barbara&Oliver

 


Resultate > Bergmarathon Hohe Winde 30.03.2019

23 km / 857 hm

 

Overall W
5. Barbara Lehmann, 2:17:50

Overall M
2. Oliver Lehmann, 1:49:28

30. Patrick Stöckli, 2:26:09


Abfahrtstraining „Kurve“ (Strassenrad) mit Daniel Wampfler

 

Sonntagmorgen 10:00 Treffpunkt Feuerwehrmagazin Allschwil

  • Theorie ca. 30 min. 1. Kurven- und Blicktechnik, 2. Schwerpunktverlagerung und Bremstechnik  (Übungen auf dem Areal)
  • Anreise nach Wolschwiller ca. 60 min. (Allschwil, Leymen, Rodersdorf, Wolschwiller)
  • Training an der rue de Wolschwiller ca. 1 h
  • Rückfahrt ca. 45 min.
  • ev. etwas zum Anziehen mitnehmen

Dauer 3 - 3.5 Stunden, ca. 13:30 Uhr zurück

 

Datum 31.03. ausweichen 14.04. nur bei Trockenheit 

bei nicht trockenem Wetter normale Ausfahrt 

 


Saisonauftakt 2019 der Velosektion


Das Wetter ist wie bestellt für den Auftakt in die neue VCA-Saison. Langsam treffen von allen Richtungen die VelofahrerInnen beim Feuerwehrmagazin in Allschwil ein. Am Schluss sind es 22 Frauen und Männer die zusammen ausfahren, fast alle im VCA-Dress. Das sieht richtig gut aus und ist auch eine gute Werbung für den Club.

 

Nach dem schon traditionellen Foto geht es los Richtung Blotzheim. Von dort auf dem Veloweg rauf nach Attenschwiler. Es ist Saisonstart und die Formation noch nicht ganz perfekt.

 


mehr lesen

SOLA Basel

10 Runners- 1 Team am 25. Mai 2019. 

 

Total 80km, 10 Teilstrecken (3 Läuferinnen). Vom Park im Grünen nach Arlesheim, Gempen, Liestal, Bubendorf, Augst, Muttenz. 

 

Wer hat Interesse? 

 

Anmeldung an Tina: in-albon@uni-landau.de bis 24.4.2019


Trainingslager Frühjahr 2019

Fast schon traditionsgemäss startete ich so richtig in die Saisonvorbereitung mit Ausdauertrainingslagern auf Gran Canaria und Mallorca. Bei super Wetter und guten Bedingungen konnte ich viele Kilometer sammeln. 

 

Den ganzen Bericht findet ihr in der nächsten Ausgabe von Sattelfest.

 

Viele Grüsse 

Steffen


Kids Training

Unser Kids-Training startet ab Freitag 22.03.2019 um Uhr 17:30 beim Feuerwehrmagazin Allschwil. Wir freuen uns auf unterhaltsame Fahrten.

 

Trainingsprogramm:

Download
Kids Training.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.9 KB

Marcia

 


Helfer Hallenradsport-Weltmeisterschaften 2019 in Basel

Im Namen von Mathias Oberer – OK-Vizepräsident

 

UCI Indoor Cycling WORLD CHAMPIONSHIPS - Hallenradsport-Weltmeisterschaften

 

6. – 8. Dezember 2019 – St. Jakobshalle in Basel

 

Liebe Velo-Freunde

 

Die Veranstalter der Hallenradsport-Weltmeisterschaften 2019 in Basel (www.basel19.ch) brauchen Deine Hilfe um in der topmodernen St. Jakobshalle in Basel ein Velospektaktel der besonderen Art realisieren zu können. Indoor Cycling – die Mischung macht’s! Akrobatik auf dem Kunstrad und Dynamik, Taktik und Geschwindigkeit beim Radball. Rund 250 Sportlerinnen und Sportler aus über 25 Nationen messen sich auf höchstem Niveau in diesen aussergewöhnlichen (Rad)-Sportarten.

 

Wir suchen für dieses Event noch Helfer und hier seid ihr gefragt! Werdet ein Teil dieses besonderen Events und unterstützt die UCI Indoor Cycling World Championships! Helfershirt, einen frei wählbaren Tageseintritt und Verpflegung werden gestellt! Anmelden könnt ihr euch unter: www.basel19.ch/deutsch/helferinformationen. Wir suchen nicht nur für den Anlass selber Helfer sondern auch für den Auf- und Abbau in der Halle, was durchaus auch seinen eigenen Flair hat und mit seinem Eintrittsticket kann man dann den Anlass in Ruhe geniessen. Wir freuen uns über jeden, der uns tatkräftig zur Seite stehen möchte!

 

Mit radsportlichen Grüssen 

Karla Schmidt – Personal  

 


März Spezialevent

90km Spezialevent durch die Elsässer Hügel am 3. März. 

Danke an Martin für die Leitung! 

 

Tina

 


18. Dienstagabend-Rennen in Möhlin

Trainingsrennen für Lizenzierte und Nichtlizenzierte Fahrerinnen und Fahrer.

 

2. April - 30. April 2019

 

Dienstag, 02. April 2019

Dienstag, 09. April 2019

Dienstag, 16. April 2019

Dienstag, 23. April 2019

Dienstag, 30. April 2019 (Clubmeisterschaft Sektion Velo!)

 

Alle weitern Infos findet Ihr im Flyer:

 

Download
Flyer Dienstag Abendrennen 2019
DIA_Flyer 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

(Fast) Neu im Sortiment der Velo-Sektion: die „Spezialevents“

Zugegeben: die Idee „Spezialevents“ miteinander zu fahren, ist nicht neu. Ich habe sie von Dominic kopiert und ein bisschen erweitert. Seit Jahren organisiert er in der Tat an speziellen Daten schöne und eben „spezielle“ Ausfahrten, meistens kombiniert mit einem Halt bei der Lucie am Ende der Tour. In diese Kategorie fallen z.B. der Crémant-Sprint, der immer am 1. Sonntag des Jahres stattfindet. Oder die Gründonnerstagstour, die (in früheren Jahren) für die meisten Teilnehmer der „erste Lappe“ (100 km) des Jahres bedeutete. Dazu gehören aber auch die „Heiligabend-Runde“ und die „Speck-weg-Runde“, die seit eh und je einen fixen Platz im Jahresprogramm des VCA gefunden haben. Seit zwei Jahren sind noch die Saisoneröffnungs- und die Saisonabschlussfahrt dazu gekommen. Weil die Anlässe von Dominic von unseren Vereinsmitgliedern sehr geschätzt und immer sehr gut besucht sind, dachte ich, dass wir ein paar mehr solcher „Spezialevents“ im Jahresprogramm einbauen sollten.


mehr lesen

Resultate > 40. Leimentaler Langstreckenlauf

15 km / 250 hm

M40
8. Patrick Indlekofer 01:00:30


Helfer Tour de Suisse / Bikefestival Basel

Die Tour de Suisse sowie das Bikefestival Basel suchen für ihre Veranstaltung freiwillige Helfer.

 

Nachfolgende Anfrage haben wir via Swiss-Cycling erhalten:

 

Wäre toll, wenn ihr uns bei der TdS und dem BFB unterstützen könntet. Grundsätzlich bezahlen wir dem Verein des Helfers für jeden Einsatztag 50 CHF in die Vereinskasse, die Helfer selbst haben freie Verpflegung, bekommen ein praktisches, stylisches Helfershirt. Am BFB gibts dazu noch je Einsatztag einen gut gefüllten Helfersack und sogenannte Edelhelfer, ab 3 Tagen Einsatz, werden zu einem tollen  Bike-, Velo-, Wander-Weekend eingeladen.

 

Helfer für die Tour de Suisse registrieren sich mit diesem Form: TdS-Helfer (18./19. Juni 2019)

 

Bikefesitival Helfer registrieren sich über Swiss Volunteers: BFB-Helfer (17./18. August 2019 und Bautage davor) 

 

Bei Fragen wendet ihr euch an: 

Johann Hautzinger von Bülow

Ressortleiter Personal/Einsatzplanung

IG Radsportförderung Nordwestschweiz

helfer@bikefestival-basel.ch

 


Trainingsweekend Saignelégier 26. – 28. April 2019

Liebe Triathleten/innen

 

Das Trainingsweekend findet nicht wie vorgesehen im Mai sondern vom 26. bis 28. April 2019 statt. Das Trainingscenter (www.hotelcristal.ch) ist immer beliebter und im Mai leider bereits ausgebucht. Am letzten Aprilwochenende können wir Euch aber wieder ein vollständiges Programm anbieten. Folgendes Programm ist vorgesehen:

 

Freitag, 26.4.19:

- individuelle Anreise

- gemeinsames Abendessen

 

Samstag, 27.4.19:

- Schwimmtraining 7:30 - 9:00 und 17:00 - 18:00 Uhr

- Rad- und Lauftraining

 

Sonntag, 28.4.19:

- Schwimmtraining 7:30 - 9:00 Uhr

- Rad- und Lauftraining

 

Die Kosten im Komfort-Doppelzimmer betragen CHF 121.- pro Person und Nacht (inkl. HP und Hallenbadeintritt). Wir freuen uns auf ein gemeinsames Trainingsweekend und zahlreiche Anmeldungen. Anmeldungen bitte bis spätestens 16.03.2019 an Oliver und Barbara (lehmann-merkofer@hotmail.com)

 

Auch Nicht-Triathleten sind willkommen :-)

 

Eure Obleute

Oliver + Barbara

 

 


Sport-Veranstaltungen 2019

Liebe VCA-Mitglieder

 

Unter der Rubrik Vereins-Info -> Sport-Veranstaltungen der VCA-Webseite findet ihr die Termine des TRI Circuit  2019 sowie den neuen Flyer der Laufveranstaltungen Nordwestschweiz und Regio 2019 als PDF.

 

Schaut doch mal rein und lasst euch für die Saisonplanung 2019 inspirieren.

 

 

Rolf


VCA Schneebummel

Am nächsten Samstag, den 02. Februar 2019 findet der Schneebummel statt. Auch wenn die Anmeldefrist abgelaufen ist, kann man sich noch anmelden, da es noch wenige Anmeldungen gibt.

 

Die Wanderung ist kurz, ca. 1 - 1:15 Std. und startet auf dem Bruderholz.

 

Ariane und René

 

Download
Ausschreibung Schneebummel 2019
Schneebummel 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.6 KB

Wintertraining und Vorbereitung auf 2019

Im Winter beginnt für mich die Vorbereitung auf die kommende Radsportsaison. In der Saison 2019 steht die Qualifikation für die Paralympics in Tokio nächstes Jahr im Fokus. Das Qualifikationssystem ist recht kompliziert, es können Punkte und Startplätze für die Nation gesammelt werden und es gibt keine personifizierten Startplätze. Das Ziel ist es, viele gute Rennen mit möglichst guter Platzierung zu fahren. Vor allem bei den Weltcups und bei der Weltmeisterschaft möchte ich möglichst bestvorbereitet am Start stehen. Die Weltmeisterschaft ist dann auch eines der Schlüsselqualifikationsevents. Die Paracycling-WM Strasse findet dieses Jahr Mitte September in Emmen (Niederlande) statt. Davor gibt es schon diverse Weltcups und auch einige Europacups.


mehr lesen

VCA Aktuar/Aktuarin gesucht

Willst Du aktiv den Velo-Club Allschwil unterstützen?

 

Werde neue(r) AKTUAR / AKTUARIN!

 

Aufgaben: 

  • Aktuell halten der Mitglieder-Datenbank
  • Vorbereitung des vierteljährlichen Postversands 
  • Versendung der Willkommensschreiben an neue Mitglieder
  • Teilnahme an Vorstandssitzungen

Melde Dich, auch bei Fragen, gerne bei der derzeitigen Aktuarin Henriette Kurth, oder spreche deine Obmänner an.

 


VCA Jubilare

Ganz herzlich gratulieren wir den VCA Jubilaren 2019!

 

40 Jahre

Irma Eicher

 

25 Jahre

René Zimmerli

 

20 Jahre

Michael Apaydin

Jonas Baumgartner

Achim Benthaus

Barbara Lehmann

Balazs Magyar

Pascal Prétot-Fraefel

Katharina Schaufelberger

 

 


Crémant-Sprint? Nein, Prosecco-Sprint!

Der erste Rennvelo-Anlass im neuen Jahr ist traditionell der Crémant-Sprint, der jeweils am ersten Sonntag des Jahres stattfindet. Da die Strassen doch mehr oder weniger trocken waren und die Temperaturen es zuliessen, gab der Organisator Dominic am Sonntag 6. Januar grünes Licht für die Durchführung.

 

Trotz vollem Engagement haben die 13 Velofahrerinnen bei der diesjährigen Austragung des Sprints nicht wirklich viel geschwitzt. Das lag bestimmt nicht  an der fehlenden Anstrengung, sondern an den kalten und winterlichen Wetterverhältnissen. Wie schon letztes Jahr gab es in der Klasse „Fixed“ (Starrlauf) keine Starter. Dafür wurde bei den „Shift Gear’lern“ (Schalter) umso härter gekämpft, um den sehr begehrten Pokal zu ergattern...


mehr lesen

Rabatt für VCA Mitglieder

Neu! Bitte beachtet die neugeschaffene Liste der Geschäfte, in welchen Mitglieder des VCA Rabatt geniessen. Es genügt, wenn ihr beim Einkauf darauf hinweist, dass ihr Mitglieder des VCA seid. Die Geschäfte haben die Möglichkeit, bei René Zimmerli (Vize-Präsident) oder Henriette Kurth (Aktuarin) betreffend Vereinszugehörigkeit nachzufragen.

 

Die Liste findet ihr unter: Service -> Vorteile/Rabatte

 

René


Resultate > New York Marathon

20739. Martin Fürer 4:17:45 (AK 803.)


 

Velo-Club Allschwil

Postfach 1340

4123 Allschwil 1

info@velocluballschwil.ch