Blog

Notfallschulungskurse

Angebot einer kostenlosen Notfallschulungskurses gesponsert von der Gemeinde Allschwil in Zusammenarbeit mit dem Verein Lifesupport und dem Samariterverein Allschwil.

 

Bei Fragen wenden euch bitte direkt an Frau Susan Vogt susan.vogt@lifesupport.ch oder an den Samariterverein Allschwil.

 

Online-Anmeldung:

http://www.lifesupport.ch/de/kurs/anmeldung.php

 

 

Download
Notfallschulungskurse 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 384.1 KB

VCA-Kleider

 

Neu können die VCA-Kleider bei Dominic Hofmann bezogen werden. 

 

Kontakt: 

Dominic Hofmann

Baselmattweg 44a

4123 Allschwi

 

dominichofmann@bluewin.ch oder 079 210 96 23 

 

 

Vielen Dank, Dominic!  


Kraftwerktriathlon

Info des Vereins Kraftwerk Triathlon:

 

Wir sind 5 Amateur Triathleten in Basel und wollten die aktuelle wettkampflose Zeit nicht einfach so hinnehmen. Durch die Häufungen der TriathlonRenn-Absagen, haben wir zusammen eine Form entwickelt, bei dem ein zeitunabhängiger Wettkampf trotz BAG Auflagen (auch bei einer zweiten Welle) durchgeführt werden kann.

 

Vielleicht sind auch eure Mitglieder, wie wir auch, wieder froh ein Trainingsziel zu haben.

 

Die Idee nennt sich Kraftwerktriathlon und findet in der Region Basel statt. 

 

Mehr Infos finden sie unter Kraftwerktriathlon.ch

 

Ich würd mich freuen, wenn sie unseren Event bei ihren Mitglieder ankündigen könnten.

 

Mit freundlichen Grüssen

Dominik Born  

 

kontakt@kraftwerktriathlon.ch


Resultate > CM Brücken-Sprint

Clubmeisterschaft 1. Rennen

Sprint 1.2 km

 

Rang Name   Punkte
1. Patrik Schaub   100
2. Eric Zechner   90
3. Aaron Zwahlen   80
4. Markus Schüpbach   70
5. Rube Belado   65
6. Dominic Hofmann   60
7. Steffen Warrias   55
8. Simone Nicetto   50
9. Simon Blythe   45
       

VCA Kleiderverantwortliche*r

Gesucht VCA Kleiderverantwortliche*r

 

Gerne würden wir rund um die GV wieder eine VCA Kleiderbestellung ermöglichen. Jedoch brauche ich dafür Unterstützung bzw. bin sehr dankbar, wenn jemand das Amt von mir übernehmen würde. 

Es darf, muss aber nicht mit dem Präsi-Amt einhergehen ; ) 

 

Bei Interesse und Fragen gerne bei mir melden! 

 

Danke, Tina

 


Für alle Laufbegeisterte (Runity Event, 2. Anlauf)

An alle Laufbegeisterte

 

Wir nehmen einen zweiten Anlauf für den Runity-Event!

 

Wer möchte nicht effizienter, gesünder und womöglich erst noch schneller laufen?

 

Wichtige Inputs dazu vermittelt Euch Michi Brunner (Leiter Spirit Studio und Ausdauerathlet; https://www.spirit-studio.ch/) in einer Doppellektion "Runity":

  • Datum: Freitag, 25.9.20 ab 19:30 Uhr
  • Ort: Spirit-Studio, Dornacherstr. 192, Basel (Gundeldingerfeld)
  • Ausrüstung: entsprechende Bekleidung für Indoor-Training
  • Kosten für Doppelletkion: ab 10 Personen 40CHF/Person; ab 16 Personen 30CHF/Person (inkl. Handout für die Umsetzung zu Hause)
  • Anmeldung: verbindlich bis 11.9.20 an lehmann-merkofer@hotmail.com
  • anschliessend freiwilliger Ausklang im Werk 8 oder Unser Bier

Barbara und ich haben es ausprobiert, lasst Euch überraschen, ich bin sicher, dass auch erfahrene Läufer etwas mitnehmen können.

 

Eure Obleute

Barbara & Oliver


#mitenandgegenenand-Challenge | Rennbahnklinik

Liebe Athleten, Partner und Freunde der Rennbahnklinik,

 

Die Rennbahnklinik lanciert die #mitenandgegenenand-Challenge und bittet nun um Hilfe, die Challenge ein wenig zu verbreiten.

 

Um was geht’s?

Die #mitenandgegenenand-Challenge soll uns dazu verhelfen, die Bevölkerung zur Bewegung zu animieren. Um Ausdauerbegeisterten unterschiedlichen Niveaus aus der Region einen Anreiz zu geben, bieten sich acht Personen aus dem Umfeld der Rennbahnklinik als Herausforderer an und stellen die GPS-Daten ihrer Lieblings-Lauf- und Radrouten zur Verfügung. Für alle Teilnehmer/innen, die im Zeitraum vom 13. Juni bis 12. Juli 2020 eine der Routen tracken und uns die Daten zustellen, gibt es tolle Preise zu gewinnen.

 

Neben FCB-Legende Beni Huggel, Profi-Triathletin Svenja Thoes und Klinikdirektor Philip Klopfenstein lassen sich weitere Mitarbeitende aus der Rennbahnklinik herausfordern. Und wer weiss, vielleicht lässt sich die Zeit eines Herausforderers ja unterbieten?

 

So nimmt man teil: 

1.      Die Route eines Herausforderers auswählen

2.      Versuchen, den Herausforderer auf seiner Strecke zu bezwingen (Routendaten hier downloadbar: https://bit.ly/routenauswahl_rbk)

3.      Die eigene Route tracken und uns die Routendaten per Mail (somc@rennbahnklinik.ch) zustellen sowie auf Social Media ein Bild mit der Verlinkung @rennbahnklinik und #mitenandgegenenand als Story oder Beitrag posten.

 

Weitere Informationen

„So bist Du dabei“:               https://bit.ly/so_bist_du_dabei_rbk

Teilnahmebedingungen:      https://bit.ly/teilnahmebedingungen_challenge

Preise:                                    https://bit.ly/preise_rbk

 


Vorinformation Solidaritätsfahrt auf den Gempen

Guten Tag zusammen

 

Im Juli letzten Jahres führten Pro-VeloBasel und Swiss Cycling beider Basel eine Protestfahrt für die Sicherheit am Gempen durch. Anlass war ein schwerer Raser Unfall am Gempen, bei dem ein Rennvelofahrer unverschuldet schwer verletzt wurde. Das Thema ist leider nach wie vor hoch aktuell, daher haben Pro-Velo und der Vorstand von Swiss Cycling beider Basel entschieden, auch dieses Jahr eine Solidaritätsfahrt auf den Gempen durchzuführen.

 

Sehr wichtig ist eine grosse Teilnehmerzahl, wenn möglich wie letztes Jahr, zu erreichen. Bitte informiert Eure Mitglieder auf Euren Kanälen entsprechend. Als Datum haben wir Mittwoch, 12. August 2020, 18.30 Uhr vorgesehen.

 

Besammlungsort:

  • Schiessplatz Dornach
  • Bei schlechter Witterung wird der Anlass auf Mittwoch, 19. August 2020, mit gleichem Ort und Zeit verschoben. 

 

Eine Einladung zur Fahrt wird Anfangs August erfolgen.

 

Für Eure Unterstützung für die Sicherheit der Velofahrer/innen besten Dank und eine gute Zeit.

 

Mit freundlichen Grüssen

Andreas Wild

Präsident Swiss Cycling beider Basel


Der Pumptrack Muttenz braucht eure Unterstützung

Lieber VC-Allschwil,

 

Wie ihr vielleicht schon gehört habt, sind wir kurz davor in Muttenz einen Pumptrack zu realisieren. Die Finanzierung steht beinahe und in 17 Tagen schliessen wir hoffentlich das Crowdfunding auf ‚IBelieveInYou' erfolgreich ab.

Falls ihr uns noch unterstützen mögt, wäre es toll, wenn ihr den nachfolgenden Link zum Aldi-Battle teilen könntet. Dieses Voting läuft noch bis am Donnerstag um 15 Uhr und beschert uns, sofern wir uns durchsetzen, weitere 2000 Franken. Danke für eure Unterstützung und bis bald auf dem Pumptrack in Muttenz!

 

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=3310562922298254&id=333922846628958&anchor_composer=false

 

Viele Grüsse aus Muttenz,

Philipp Gilgen


Erstes Bachgraben Schwimmen im Sommer 2020

Erstes Bachgraben Schwimmen im Sommer 2020. 

Es hat noch Platz für weitere Pinguine! 

 

Danke an die Tria-Obleute Barbara und Oliver für die Organisation! 

Tina


VCA - Restart des Rennvelo-Trainings am 07. Juni 2020

Die letzte gemeinsame Ausfahrt der Rennvelo-Sektion fand am 15. März 2020 statt. Damals wusste man noch nicht, dass kurz darauf die Einführung des Corona-Lockdown anstand. Nach einer fast 3-monatigen Pause, während der gemeinsame Trainings in grösseren Gruppen verboten waren, konnten wir heute wieder unsere erste „Insieme“-Ausfahrt machen. Selbstverständlich unter Einhaltung der Regeln gemäss Schutzkonzept.  

 

Trotz mässigem Wetter trafen sich 9 VCA’ler am Feuerwehrmagazin in Allschwil. Unter der Führung von Dominic fuhren wir eine schöne Runde mit diversen typischen „BL-Hügeli“, sprich rauf und runter. Am Schluss waren alle einig: es ist schön, wieder gemeinsam fahren zu dürfen! 

 

Ich freue mich, demnächst an den Abendtrainigs (jeweils Di und Do ab 18h15 und So ab 10h; Damen Mi ab 18h15) viele VCA-KollegInnen begrüssen zu dürfen.

 

Nicola


mehr lesen

VCA-Sektion Rennvelo - Wiederaufnahme Trainings und Clubveranstaltungen ab 06. Juni 2020

Liebe Velo-KollegInnen

 

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 27. Mai weitere Lockerungen in den Bereichen Freizeit, Unterhaltung und Sport angekündigt. Diese Lockerungen treten ab dem 06. Juni in Kraft. Ab diesem Datum sind auch die Trainings und Ausfahrten wieder möglich.

 

Sämtliche Trainings/Ausfahrten der RennvelofahrerInnen dürfen ab dem kommenden Samstag 06. Juni wieder ordentlich stattfinden. 

 

Voraussetzung für die Wiederaufnahme der Clubaktivitäten ist jedoch das Umsetzen des Schutzkonzepts von Swiss Cycling mit Führen von Präsenzlisten und die Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln. Verantwortlich für die Umsetzung der Massnahmen sind die Trainingsleiter. Details sind aus den folgenden Beilagen zu entnehmen:

  • VCA-Sektion Rennvelo-Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb ab 6. Juni 2020
  • Schutzkonzept Radsport-Vorgaben ab 6. Juni 2020
  • Covid Merkblatt

Ich bitte Euch, diese Dokumente sorgfältig zu lesen und haltet Euch an die Regeln.

 

Die Grenzen zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich werden erst am 15. Juni geöffnet. Bis dahin fahren wir somit unsere Touren und Trainings in der Schweiz. Wie die Verhaltensregeln für Ausfahrten in F und D ab den 15.06 sein werden, werden wir Euch  zu einem späteren Zeitpunkt kommunizieren.

 

Wie viele von Euch bereits gemerkt haben, ist Unserteam ausser Betrieb. Rolf und ich sind am Abklären, welche Plattform als Ersatz dienen kann und werden euch bald eine geeignete Lösung präsentieren. Bis dahin treffen wir uns an den üblichen Terminen (Velo: So 10h, allenfalls 9h nach Ankündigung; Di/Do 18h15) am Feuerwehrmagazin in Allschwil. Wenn nicht schon geklärt, wird vor Ort bestimmt, wer die verantwortliche Person der Ausfahrt/Training  ist. Falls vor Ort keine Person die Gruppenleitung übernimmt, darf kein Vereinstraining durchgeführt werden.

 

Wichtig:

Vor allem die im o.e. Dokument „VCA-Sektion Rennvelo-Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb ab 6. Juni 2020 enthaltenen Rahmenbedingungen sind von Allen einzuhalten.

 

Der Vorstand bedankt sich bei allen Vereinsmitglieder für das Verständnis für die getroffenen Massnahmen in dieser ausserordentlichen Zeit. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Handeln einen grossen Beitrag geleistet haben, um in die neue Normalität zurückzufinden. Wir appellieren nach wie vor an die Eigenverantwortung jedes einzelnen Vereinsmitgliedes.

 

Ich hoffe, viele von Euch demnächst auf 2 Rädern wieder zu treffen!

 

Sportliche Grüsse

 

Im Namen des Vorstandes

Nicola

Download
VCA-Sektion Rennvelo-Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb ab 6. Juni 2020
VCA-Sektion Rennvelo-Schutzkonzept für
Adobe Acrobat Dokument 147.4 KB
Download
Schutzkonzept Radsport-Vorgaben ab 6. Juni 2020
Schutzkonzept Radsport-Vorgaben ab 6. Ju
Adobe Acrobat Dokument 182.2 KB
Download
Covid Merkblatt
Covid Merkblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.1 KB

Schutzkonzept Schwimmtraining Gartenbad Bachgraben ab 8.6.20

Liebe Schwimmfreunde

 

Ab 8. Juni 2020 dürfen wir das Schwimmtraining im Gartenbad Bachgraben wie angekündigt wieder aufnehmen unter Einhaltung der Schutzmassnahmen. Beiliegend findet Ihr unser Schutzkonzept, neben den allg. Hygiene- und Abstandsregeln sind Präsenzlisten notwendig. Bitte lest das Konzept durch und haltet Euch an die Regeln nicht das wir zurück in den Lockdown fallen.

 

Wir freuen uns auf gemeinsame Schwimmtrainings mit dem nötigen Abstand.

 

Eure Obleute

Barbara und Oliver

 

Download
VCA Schutzkonzept Schwimmen
Schutzkonzept_VCA_Schwimmen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.0 KB

ccm Tria 2020

Endlich eine An- und keine Absage!

 

Dank der tollen Unterstützung von Beppo können wir Euch eine zeitgemässe ccm Tria 2020 (corona-club-Meisterschaft) anbieten, bestehend aus einem Einzelzeitfahren und einem Lauf im Zeitraum vom 17.6.-7.7.20. Alle Details und Anmeldung findet ihr mit folgendem Link:

 

https://2peak.com/vca/

 

Nutzt die einmalige Chance. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und Eure Zielfotos für unsere GV.

 

Eure Obleute

Babsi & OliverTina

 


Kids Training

Nach langer Pause konnten wir endlich wieder unser Kids-Training starten. Die Freude ist gross bei allen und die Kids haben richtig lange Beine bekommen. Also mussten zuerst wieder die Sattel auf die richtige Höhe gebracht werden. Wir freuen uns auf viele tolle Freitags Ausfahrten.

 

Bis nächsten Freitag

Marcia und Greg


Social Distance Bergzeitfahren Dornach-Gempen

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

Anbei ein Angebot für ein Social Distance Gempen-Velorennen! In einem bestimmten Zeitrahmen ist der Gempen zu bezwingen und eure Daten hochzuladen. Es ist kein Abo notwendig. 

Auch für den VCA sind wir gemeinsam mit Beppo von 2PEAKS dabei entsprechende Angebote zu erstellen. Wir halten euch auf dem Laufenden! 

 

Es wäre doch super, wenn auch bei dieser Version des Gempen-Rennens viele VCAler*innen in der Rangliste erscheinen! 

 

Hier die Details: https://2peak.com/dornach-gempen-zeitfahren-2020/

 

Viele Grüsse

Tina

 


Schutzkonzept von Swiss Triathlon

Im Anhang finden ihr das vom BASPO/BAG plausibilisierte Schutzkonzept von Swiss Triathlon sowie einen Flyer zu den Verhaltensregeln. Das Schutzkonzept definiert, wie in den nächsten Wochen trainiert werden kann.

 

Download
Swiss Triathlon - Covid-19-Schutzmassnahmen
Swiss Triathlon_Schutzkonzept_Covid19.pd
Adobe Acrobat Dokument 163.2 KB
Download
Swiss Triathlon - Corona Verhaltensregeln
Corona_Verhaltensregeln_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 521.0 KB

Swiss Cycling: Schutzkonzept Radsport

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

mit den Lockerungen zum 11. Mai liegt von Swiss Cycling nun ein Schutzkonzept vor. Es erlaubt ein Gruppentraining von 5 Personen, unter Einhaltung der Hygienevorschriften und der Distanzregel von mind. 2 Metern. Zusätzlich braucht es eine Leitung, welche die Verantwortung trägt und die Kontaktdaten und Trainingsangaben dokumentiert (siehe Anhang).  

 

Aufgrund dessen werden weiterhin keine geführten VCA-Ausfahrten durchgeführt. 

 

Sportliche Grüsse

Euer Vorstand

 

Download
Swiss Cycling - Covid-19-Schutzmassnahmen
Covid Schutzkonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.6 KB
Download
Swiss Cycling - FAQ zum Schutzkonzept Radsport
FAQ Schutzkonzept Radsport.pdf
Adobe Acrobat Dokument 265.0 KB

GP Oberbaselbiet 2020

Mitteilung von Graziella Wild – OK GPOBB

 

Leider müssen wir wegen dem Coranovirus den GP Oberbaselbiet 9.8.2020 absagen.

 

Gründe vor allem sind:

  • bis heute noch sehr ungewiss wie bis zum 9.8.2020 die Situation ist
  • Massenansammlungen von Zuschauern,  Betreuer, Fahrer/innen die sehr schwer zu trennen sind
  • Fahrer/Innen konnte bis heute keine Rennen fahren, die Rundstrecke ist sehr happig und braucht gute Vorbereitung

Gerne werden wir am 8. oder 15.8.2021 wieder den GPOBB durchführen.

 

Bleibt gesund und mit radpsortlichen Grüssen

 

Graziella und Andreas Wild

GP Oberbaselbiet                

 

 


Sattelfest Ausgabe 2020 Juni

Sattelfest 2. Ausgabe 2020

 

Aufgrund der aktuellen Situation wird die nächste Sattelfest Ausgabe entfallen. Wir hoffen auf eine dicke August Ausgabe! Wenn dann wieder Aktivitäten usw. erlaubt sind, schickt doch bitte eure Berichte und Fotos frühzeitig an Joe. 

 

Danke für Euer Verständnis, 

VCA Vorstand

 


Bike-Fotos zum gluschtig mache


Liebe Bikerinnen und Biker

 

Ich hoffe es geht Euch allen gut.

 

Das gemeinsame Biken vermisse ich sehr und hoffe dass es bald wieder los geht.

 

Im Anhang sende ich Euch ein Paar Fotos zum gluschtig mache.

 

Hoffentlich können wir bald wieder tolle Trails zusammen fahren. 

 

Liebe und sportliche Grüsse 

Patrick und Oliver

 


mehr lesen

Gründonnerstag


Zur Erinnerung an die von Dominic organisierten Gründonnerstags-Ausfahrten an den Kanal, auch der "erste Lappe" genannt, hier ein paar Eindrücke von 2018 und 2019. Als Trost für die momentan eingefrorenen VCA-Aktivitäten: wie Ihr seht, mindestens vom Wetter werden wir dieses Jahr noch mehr verwöhnt!

 

Bleibt gesund, fahrt die vielen km mit der nötigen Vorsicht, und frohe Ostern wünschen wir Euch

 

Dominic, Nicola, und Eric


mehr lesen

Ostergruss

Liebe VCA-Mitglieder 

 

Wir hoffen, Euch geht es gut und ihr kommt mit der aktuellen Situation gut zurecht. 

 

Wir freuen uns jedenfalls schon auf gemeinsame Aktivitäten und bis dahin bleiben wir zu Hause oder sind möglichst alleine unterwegs. 

 

Wir wünschen Euch schöne Ostern, 

Euer VCA Vorstand

       

Pyrenäendurchquerung: Juli 2020 (Update März)

Martin Frey möchte euch informieren, dass es kleine Änderungen bei der Detailplanung zur Pyrenäendurchquerung gibt. So wurde beispielsweise die Anreise auf Sonntag, den 12. Juli verlegt.

 

Die aktualisierten Infos findet ihr im PDF Flyer weiter unten.

 

Bei Fragen wendet euch bitte direkt an Daniel oder Martin.

 

Daniel Wälchli

Tel.: 079 570 49 84

Mail: daniel_waelchli@hotmail.com

 

Martin Frey

Tel.: 079 453 73 23

Mail: martin.frey-p@outlook.com

 

Download
Flyer Pyrenäendurchquerung 2020 Update.
Adobe Acrobat Dokument 267.9 KB

DI-Abendrennen 2020

Hoi zäme

 

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass die DI-Abendrennen dieses Jahr wegen dem Coronavirus nicht stattfinden. Wir bedauern diesen Schritt sehr, freuen uns aber 2021 auf Eure Teilnahme. Bleibt gesund und macht's gut!

 

Mit radsportlichen Grüssen

Graziella und Andreas Wild

       

Alle Vereinsaktivitäten sind abgesagt

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

Unter den gegenwärtigen Bedingungen und Bestimmungen werden alle Vereinsaktivitäten bis auf weiteres (sicher bis zum 19.4.2020) abgesagt. 

 

Alles Gute und trotzdem sportliche Grüsse

Tina


VCA Velohandschuhe

Velohandschuhe neuer Anlauf…

 

Mit der Kleiderlieferung gibt es nun auch gepolsterte Velohandschuhe.

Es het solangs het…

 

Tina


Neues Angebot "Rennvelo – Insieme am Abend": Der Start rückt näher!

Wie berichtet, bauen wir das Velo-Angebot im Bereich Breitensport mit der demnächst beginnenden Saison 2020 etwas aus:

 

An ein oder zwei Werktag-Abenden sollen sportlich entspannte Ausfahrten ohne Tempodruck angeboten werden. Das Gemeinschaftserlebnis ist ein weiterer, wichtiger Akzent. Eingeladen sind dazu Frauen und Männer jeden Alters.

 

Die ersten Touren werden am Mo. 30.03., Mo. 06.04. und Do. 16.04. um 18:15 Uhr am Feuerwehrdepot in Allschwil starten, über möglichst verkehrsarme Strassen führen, eine Länge von 35-50 km haben und dabei eine Steigung von 200-800 hm bewältigen. Die Länge und damit die Dauer wird sich nach dem jeweiligen Dämmerungseinbruch richten. Bitte sicherheitshalber für die ersten Termine Licht montieren! Aus der Beteiligung an den ersten Touren wird sich der optimale Wochentag ergeben.

 

Interessierte Kolleginnen und Kollegen tragen sich bitte direkt auf "UnserTeam“ (die 3 Termine sind bereits aufgeschaltet) beim jeweiligen Abend ein oder melden sich bei Stephan Klöck (stephan.kloeck@bluewin.ch).

 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Bis bald, Stephan


VCA Laufshirt und Sweatshirt...Jetzt bestellen

Jetzt bestellen…

 

…der Sommer oder der Winter kommt bestimmt... Passend zum Triathlon Anzug gibt es die Möglichkeit für ein VCA-Laufshirt und ein VCA-Hoodie. 

 

Das Laufshirt besteht aus sehr feinem Material und es gibt eine weibliche und männliche Form. Die Grössen entsprechen den normalen Kleidergrössen.

Der Hoodie mit Reissverschluss ist unisex, d.h. für Frauen eine Grösse kleiner wählen. 

 

Bestellungen an Tina. 

 

Tina

 


Nicht ganz 100 zum Zweiten, Ausfahrt nach Porrentruy

Die Klimaerwärmung hat für uns VelofahrerInnen definitiv auch eine positive Seite. Dank den warmen Temperaturen können wir auch im „Winter“ unsere Runden regelmässig fahren und dabei doch ordentlich schwitzen! Somit führte uns Rolf, zum zweiten Mal im Februar und bei Temperaturen im zweistelligen Bereich, auf eine „Nicht ganz 100-Runde“. 

 

Am Sonntag, 23.02. waren 18 VCA’ler am Start in Allschwil dabei. In Ferrette angekommen, spaltete sich die Gruppe: 7 Personen wollten etwas früher zu Hause sein und fuhren wieder Richtung Allschwil zurück. Der Rest fuhr, kämpfend gegen den starken Wind, bis in die Ajoie nach Porrentruy. Nach einer kleinen Verstärkungspause rollte der VCA-Zug (endlich mit Rückenwind, Yuhuiii!) via Miécourt, Winkel und Wolschwiller zurück nach Allschwil.

 

Danke Rolf für die tolle Runde. Es hat Spass gemacht!

 

Nicola

 


Schwimmevent 100*100m

We did it! 

 

Mehr dazu im nächsten Sattelfest! 

 

Besten Dank an das OK Beppo und Alex, sowie Oliver für die Bahnenorganisation! 

 

Tina

 

 


Februar Spezialevent – Nicht ganz 100!

 

Bei noch kühlen Temperaturen machten sich 11 VCA’ler um 10 Uhr auf den Weg zur „Nicht ganz 100“ Tour.  Richtung Baselbiet schlossen sich dann zuerst Patrik und in Liestal noch Stef unserem Grüppchen an.

Nach der flachen Einrollphase bis kurz nach Ormalingen folgten mit dem Asphof und der Steigung nach Schupfart die ersten sanften Hügel. Mittlerweile stieg auch die Temperatur auf schon fast frühlingshafte Werte an. Über die längste gedeckte Holzbrücke Europas, bei Bad Säckingen, ging es über den Rhein ins „Deutsche“. Vorbei am idyllischen Bergsee und über den Dinkelberg, galt es nochmals ein paar Höhenmeter zu erklimmen, bevor es dann via Herten und Grenzach wieder flach zurück nach Allschwil ging.  

 

Auf einen Kaffee und/oder ein Stück Kuchen mussten wir leider verzichten, da die Mehrheit der Teilnehmer bei einer Distanz unter 100 km (es waren genau 98.2 km) keine Pause einlegen wollte ;-)

 

Rolf


An alle Laufbegeisterte

 

Wer möchte nicht effizienter, gesünder und womöglich erst noch schneller laufen?

 

Wichtige Inputs dazu vermittelt Euch Michi Brunner (Leiter Spirit Studio und Ausdauerathlet) in einer Doppelletktion "Runity":

 

- Datum: Freitag, 27.3.20 ab 19:30 Uhr

- Ort: Spirit-Studio, Dornacherstr. 192, Basel (Gundeldingerfeld)

- Ausrüstung: entsprechende Bekleidung für Indoor-Training

- Kosten für Doppelletktion: ab 10 Personen 40CHF/Person; ab 16 Personen 30CHF/Person (inkl. Handout für die Umsetzung zu Hause)

- Anmeldung: verbindlich bis 8.3.20 an lehmann-merkofer@hotmail.com

- anschliessend freiwilliger Ausklang im Werk 8 oder Unser Bier

 

Barbara und ich haben es ausprobiert, lasst Euch überraschen, ich bin sicher, dass auch erfahrene Läufer etwas mitnehmen können.

 

Eure Obleute

Barbara & Oliver


Spezialevent Crémant-Sprint 2020 am Sonntag 5. Januar

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurde auch eine Sprint-Queen gekürt. 

 

Bei der diesjährigen Austragung des „Crémant-Sprint“ gab es eine Premiere in der über 20-jährigen Geschichte dieses Anlasses. Weil auch mehrere Frauen am Start waren, gab es zum allerersten Mal eine separate Damenwertung. Den hoch begehrten Pokal für die „Sprint-Queen 2020“ konnte sich Joëlle ergattern, die sich souverän gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen konnte und am Schluss doch mit ziemlich klarem Abstand die Ziellinie überquerte. Der 2. Platz ging an Dorothee, die hauchdünn Simone auf den dritten Platz verwies. Grosses Kompliment den Gewinnerinnen!

 

Bei den Männern fiel der Entscheid auf der Schlusslinie auch in diesem Jahr äusserst knapp. Wie üblich, wurde bei den ersten 700 m des insgesamt 1 km langen Sprints taktiert. Das anfangs angeschlagene Tempo war ziemlich langsam und jeder versuchte, sich im Feld zu verstecken und somit vom Windschatten der „Gegner“ zu profitieren. Danach folgte eine kurze Phase mit einer deutlichen Tempoververschärfung und schon befand sich die Gruppe, mehr oder weniger kompakt, kurz vor der leichten Steigung vor dem Ziel. Patrik, der letztjährige Gewinner des Sprints und somit Titelverteidiger, konnte auch in diesem Jahr auf den letzten Metern die entscheidende Attacke starten. Bravourös setzte er sich durch, knapp vor Steffen und Ruben. Gratulation Patrik, Du konntest einmal mehr Deine berüchtigten Sprint-Qualitäten zeigen!

 

 


mehr lesen

VCA Trisuit

So sieht das Design aus für den Triathlon Anzug! Wir werden also auffallen! 

 

Es gibt die Möglichkeit eines Lang- und eines Kurzdistanz Suits. Wer Interesse hat, bitte zeitnah bei mir melden. Ich habe im Moment auch Modelle zur Ansicht bei mir. 

 

Tina

 


Schwimmevent 100*100m

Liebe VCA'ler

 

Am Sonntag, 16. Februar 2020, treffen sich die Triathleten zu einem Schwimmanlass im Hallenbad Neuallschwil bei dem alle VCA'ler herzlich willkommen sind.

 

Wir schwimmen gemeinsam die Kult-Trainingseinheit 100 x 100 Meter!

 

Es geht nicht um Bestzeiten, sondern um ein gemeinsames Erreichen der 10km, oder ein möglichst grosser Anteil davon.

 

Zeitplan:

10:30 Check In, Einteilung Schwimmer und Warm Up

11:00 Start: Alle drei Bahnen (Abgangszeiten 2:00* min/ 2:00 min/ 1:45 min)

15:00 Ende der Veranstaltung

 

* ab der 50. Länge wird die Startzeit auf 2:15 erhöht werden

 

Wir werden auf jeder Bahn ein Zählsystem haben. Ein Wechsel auf eine schnellere/langsamere Bahn ist möglich, bedingt aber, dass die Gesamtzahl absolvierter Bahnen dann individuell gezählt werden müssen.

 

Für alle Schwimmer gibt es zweimal jeweils 5 min Pause für Toilettengänge und Verpflegung (ausschliesslich in der Garderobe gestattet!).

 

Kosten:

Je mehr Schwimmer, desto günstiger (zwischen 5.- bis 10.- CHF exkl. Hallenbadeintritt).

 

Es gibt kostenlos ein Bidon mit Kohlenhydratgetränk von nutriathletic für die Schwimmer (was man diskret am Beckenrand haben darf) .

 

Ab 15:00 Uhr ist im Zic Zac ein Tisch reserviert um die Speicher zu füllen und gemeinsam Anzustossen.

 

100x100 Meter, Abgangszeit 2:15; 3:45 Std (+ 3 x 5 min Pause = 4:00 Stunden)

100x100 Meter, Abgangszeit 2:00; 3:20 Std (+ 3 x 5 min Pause = 3:35 Stunden)

100x100 Meter, Abgangszeit 1:45; 2:55 Std (+ 3 x 5 min Pause = 3:10 Stunden)

 

Anmeldung:

Wer Lust hat dabei zu sein (willkommen auch Schwimmer für 50 x 100 und Cheerleader) soll sich bitte entweder via Chat der Schwimmgruppe VCA oder direkt über den Link zur doodle-Terminumfrage https://doodle.com/poll/64fmxpxvdi6vqsn4 anmelden.

 

Für alle Interessierten werden zudem noch an zwei Wochenenden (Sa. So. Mo.) 1. - 3. Februar 2020 sowie 8. - 10. Februar 2020 spezifische 100 Meter ? Blocktrainings angeboten, wo auch das nutriathletic Getränk getestet werden kann. Details dazu werden auf dem Chat der Schwimmgruppe VCA bekanntgegeben.

 

Mit sportlichen Grüssen

Beppo und Alex


3-Königs-Biken

Am Sonntag fand bei wunderschönem aber kühlem Wetter, das traditionelle 3-Königs-Biken statt. Wir machten eine wirklich tolle Bike-Tour mit Routenplaner Robi: Abfahrt Neuweilerplatz Richtung Ettingen, über den Blattenpass, zurück über Biel-Benken, Oberwil nach Allschwil.

Anschliessend durften wir ein Kuchenessen geniessen und die Krönung einer Königin und einem König im Gemeinschaftsraum bei Patrick vollziehen.

Vielen Dank an Sabine und Patrick für das Organisieren!

 

Die königlichen Hoheiten heissen in diesem Jahr Königin Sabine und König Oliver.

 

Jetzt liegt es an König Oliver eine Tour zu organisieren. 

 

Oliver


mehr lesen

Letzte Bike-Tour im 2019

Film der letzten Bike-Tour im 2019

 

Unter nachfolgendem Link findet Ihr einen Film unserer letzten Bike-Tour im 2019 (30.12.2019).

https://www.mycloud.ch/s/S002D6E9EEFC0FA532AC24A82770C5CABDE6FFF9F8C

 

Das Wetter war super, der Boden teils schlammig. Wir konnten uns so richtig austoben.

 

Oliver

 

 


Sonntagsausfahrt 29.12.19

Letzte Sonntagsausfahrt im 2019.

 

Nach ein paar Minuten kam die Sonne und Rolf führte uns auf gemütlichen Strassen durch Frankreich und Deutschland, Danke! 

 

Tina


Trainingsweekend Saignelégier 08. – 10. Mai 2020

Liebe Triathleten/innen

 

Saignelégier hat sich für unser Trainingsweekend bewährt. Vom 8. bis 10. Mai 2020 bieten wir auch im kommenden Jahr ein vielseitiges Wochenende in den Freibergen (Hotel Cristal) an. Folgendes Programm ist vorgesehen:

 

Freitag, 8.5.20:

- individuelle Anreise

- gemeinsames Abendessen 

 

Samstag, 9.5.20:

- Schwimmtraining 7:30 - 9:00 und 17:00 - 18:00 Uhr

- Rad- und Lauftraining

  

Sonntag, 10.5.20:

- Schwimmtraining 7:30 - 9:00 Uhr

- Rad- und Lauftraining

 

Die Kosten im Standard-Doppelzimmer betragen CHF 111.- pro Person und Nacht (inkl. HP und Hallenbadeintritt). Wir freuen uns auf ein gemeisames Trainingsweekend und zahlreiche Anmeldungen. Anmeldungen bitte bis spätestens 25.3.2020 an Oliver und Barbara (lehmann-merkofer@hotmail.com)

 

Selbstverständlich sind auch Biker und Strassenfahrer herzlich willkommen!

 

Eure Obleute

Oliver + Barbara

  


Petition - gefährliche Verkehrssituation

Liebe Präsidentinnen und Präsidenten der IG-Vereine

 

Ich gelange mit einer Bitte an Sie. Beim Schulzentrum Neuallschwil ist neu eine gelbe Fläche auf der Strasse. Wir alle waren der Meinung, dass diese wie ein Zebrastreifen gilt, was aber nicht so ist. Wir wurden von der Gemeinde belehrt, dass die Autos Vortritt haben und die Fläche sie einfach darauf hinweisen soll, dass sie aufpassen müssen. Es kann nicht sein, dass vor einem Schulhaus, wo um 12 Uhr etwa 200 Kinder dort über die Strasse gehen, kein Zebrastreifen ist. Darum habe ich eine Petition lanciert und wäre sehr froh, wenn Sie uns unterstützen würden, zum Wohle der Kinder!!

 

Bitte streuen Sie den Zettel in Ihrem Bekanntenkreis und im Verein. Alle dürfen unterschreiben, also auch Ausländer, Kinder und Leute, die nicht in Allschwil wohnen und zum Beispiel das Hallenbad oder die Sporthallen benutzen.

Die Bögen können entweder an mich geschickt, bei meinem Mann im Optikergeschäft abgegeben oder eingescannt und gemailt werden, Adresse steht auf dem Bogen.

 

Ich danke Ihnen im Namen der über 400 Kinder in unserem Schulhaus, denn jeder Unfall wäre einer zu viel!

 

Alexandra Dill

 

Download
Petititon Schule.docx
Microsoft Word Dokument 14.6 KB

Danke!

Liebe Klausenlauf-Helferinnen und Helfer, 

 

ich - wie auch alle Läufer von klein bis gross - danken Euch allen ganz herzlich für euren Einsatz am 40. Klausenlauf! 

 

Es war eine grosse Freude, Euch auf und „hinter“ der Strecke zu sehen und zu hören.

 

Danke auch unseren Strecken-Chefs - den aktuellen und zukünftigen-  für Euer Engagement.

  

Danke auch dem Verein Klausenlauf für die prima Organisation und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.  

 

Tina 


Resultate > 40. Allschwiler Klausenlauf

U8

27. Timm Wampfler

84. Yann Wampfler

 

10 km

 

F40 

1. Tina In-Albon, 38.20 (2. overall)

 

F50

16. Anne Bild, 53.17

 

M30

15. Martin Krähenbühl, 41.05

 

M40 

5. Matthias Prétot (schnellster Allschwiler), 36.39

16. Moritz Bachmann, 39.17

68. Martin Primosig, 46.08

 

M60 

7. Gianni Bedon, 46.46

 

 


mehr lesen

Resultate > Valtellina wine trail

42,195 km / 1700 hm - von Tirrano nach Sondrio

 

Frauen (Total 89 Teilnehmerinnen)

28. Ariane Gutknecht, Kat. 6., 5:22:28

 

Männer (Total 584 Teilnehmer)

357. Markus Schelbert , Kat. 321., 5:37;09

358. René Mayer, Kat. 322., 5:37;09

 

 

 


Ängelimärt

Herzlichen Dank den 3 Damen (Sandra, Marcia und Barbara) vom Crêpes Stand am Ängelimärt 2019! 

 

Tina


Resultate > 37. Basler Stadtlauf

U14m

44. Otis Jonckheere, 13.27

 

F40 

1. Tina In-Albon, 19.32

104. Joëlle Zweiacker, 28.50

 

F50

45. Anne Maria Bild, 27.32

64. Simone Barczay, 28.50

 

M35

61. Patrick Stöckli, 21.52

 

M40 

23. Moritz Bachmann, 20.28

 

M45

23. Jann Stettler, 21.05

28. Jan Beck, 21.34

 

 

 


Pyrenäendurchquerung: Juli 2020

Liebe Velofreunde

 

Wir planen für nächsten Sommer eine Pyrenäendurchquerung.

 

Anreise: Montag, 13. Juli (Zug). Rückreise: Donnerstag, 24. Juli oder Freitag, 25. Juli. Startort: St. Jean de Luz --> Zielort: St. Argelès sur Mer. Es sind 8 Etappen mit Total ca. 840 km und ca. 22'000 Höhenmeter vorgesehen, Änderungen je nach Wetter vorbehalten. Die vorgesehenen Etappen sind im Flyer beschrieben. Wir fahren mit «Low-Gepäck»: Satteltasche, evtl. Rahmentasche und/oder Lenkertasche. Die Velotasche (für die Zugreise), Bade-, und Reisekleider kann man per Post vom Startort an das Zielort (Hotel) schicken. Interesse geweckt? …dann melde Dich bis spätestens 1. März bei uns, damit wir alles Weitere besprechen können…

 

Organisation und Koordination:

 

Daniel Wälchli

Tel.: 079 570 49 84

Mail: daniel_waelchli@hotmail.com

 

Martin Frey

Tel.: 079 453 73 23

Mail: martin.frey-p@outlook.com

 

Herzliche Grüsse

Daniel Wälchli und Martin Frey

 

 

Download
Flyer Pyrenäendurchquerung 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 268.8 KB

42. Generalversammlung

 

Bildimpressionen der diesjährigen 42. Generalversammlung.


mehr lesen

VCA Kleiderbestellung

Liebe VCA Mitglieder, 

 

der Frühling, Sommer 2020 wird kommen. Daher denkt bitte daran, eure Kleiderbestellungen bis Ende der Woche zu schicken. 

 

Tina

 

Download
Bestellformular_VCA_2019.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 52.8 KB

Supplemente in der Sporternährung

Nachfolgend die Infos zu einem Vortrag zum Thema Supplemente in der Sporternährung, von einer Ernährungsberaterin der Merian Iselin Klinik. Matthias Prétot hat uns diesen Flyer weitergeleitet, da dies ein Thema ist, welches für die VCA Mitglieder interessant sein könnte.

 


Neues Angebot ab Frühling 2020: Rennvelo – Insieme am Abend

Nach unserem Motto „ein Verein in Bewegung“ bauen wir das Rennvelo-Angebot im Bereich Breitensport mit der Saison 2020 etwas aus:

An ein oder zwei Werktag-Abenden sollen sportliche aber auch genussbetonte Ausfahrten ohne Tempodruck angeboten werden. Abseits von Wettkämpfen wird der Trainingseffekt hierbei gegenüber dem Gemeinschaftserlebnis etwas in den Hintergrund treten. Eingeladen sind dazu Frauen und Männer jeden Alters.

Die Touren werden ca. 18:00 Uhr am Feuerwehrmagazin in Allschwil starten, über möglichst verkehrsarme Strassen führen, eine Länge von 40-60 km haben und dabei eine Steigung von 200-800 hm bewältigen. Die Länge und damit die Dauer wird sich nach dem jeweiligen Dämmerungseinbruch richten.

Interessierte Kolleginnen und Kollegen melden sich bitte bis Ende Januar bei Stephan Klöck (stephan.kloeck@bluewin.ch). Die organisatorischen Details (Wochentag etc.) werden im Februar von der Gruppe definiert und spätestens zum Saisonbeginn in den Medien des Clubs und der Plattform UnserTeam kommuniziert.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

 

Stephan


Winforce Vereinsaktion

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

winforce bietet eine Vereinsaktion für das Power Protein (48 Franken anstelle 96) und Isoton (Granatapfel oder Zitrone) 95 anstelle 173 Franken. 

 

Download
Vereinsangebot_Regenerationsgetränk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.9 KB
Download
Vereinsangebot_Sportgetränk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.0 KB

Bitte um Bestellungen bis 03.11. an Tina (in-albon@uni-landau.de)

 

Zudem werden wir noch einen Gutscheincode erhalten, mit dem dann jeder mit 20% bei winforce bestellen kann. 

 

Infos zu den WINFORCE Produkten unter: 

https://www.winforce.com/de-de/

 

Tina


Helfer gesucht – Allschwiler Klausenlauf

 

40. Klausenlauf, Sonntag 8. Dezember 2019

 

Für den Klausenlauf am Sonntag, 08.12.2019 benötigen wir vom VCA etwas über 50 Leute für die Streckensicherung. Rund 20 Personen haben sich schon gemeldet. Damit wir alle nötigen Streckenposten besetzen können und nicht zu lange Zeiten an den Posten vorsehen müssen, benötigen wir noch weitere Helfer.

 

Nur dank dem grossen Engagement von Vereinen ist es heute noch möglich, eine Laufveranstaltung in dieser Grösse durchführen zu können. Ausserdem könnt ihr mit eurem Helfereinsatz (Stundenpräsenz vor Ort) viel dazu beitragen, dass ein grosser Geldbetrag in eure Vereinskasse fliesst. Alle Helfenden erhalten zudem einen Gutschein für die Verpflegung in der «renntier-Beiz» und ein Helferpräsent.

 

Es würde unsere Arbeit sehr vereinfachen, wenn Ihr Euch einfach direkt bei mir meldet, Danke.

 

Mit sportlichen Grüssen – René Zimmerli

rene-zimmerli@gmx.ch

T:  061 481 75 64

 

  


Resultate > Hallwilerseelauf

Halbmarathon Frauen

 

2. AK 40, Tina In-Albon 1.25.10 (5. overall)  

 

Nach 2007 wieder der Hallwilerseelauf, jedoch hat der Lauf einfach etwas Hartes an sich, auch wenn er „nur“ um den See geht. Jedenfalls gibt es dort Blasen, was ich sonst nicht bekomme…

 

Tina 


Triathlon Resultate Angelo Lumia

Ironman Barcelona 06.10.2019 

64. M30, 09:56:37

 

Challenge Prague 27.07.2019

40. M30, 05:15:40 

 

Spiezathlon  22.06.2019

37. AK18-35, 02:20:26

 

Challenge Riccione 05.05.2019

42. M30, 05.20.57

 

Sportliche Grüsse

Angelo 


VCA Kleiderbestellung 2019

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

es ist wieder soweit! Es können VCA Velokleider bestellt werden. Anbei das Bestellformular 2019. Bitte beachtet, dass ihr die Grösse korrekt bzw. die Linie richtig angibt. Es gibt auf dem Formular Hinweise zur Größentabelle von Vermarc. Ich gehe davon aus, dass die Preise so beibehalten werden können, aber die konkreten Preise erhalten wir erst, wenn wir die Anzahl an Bestellungen abgeben. 

Für die Trias: Wir haben für Triathlon Kleider/Dress Kontakt mit Scatta aufgenommen und werden uns die Produkte ansehen gehen. 

Bitte beachtet die Deadline für die Kleiderbestellung nach der GV am 3.11.19. 

Wer aktuell für die Übergangszeit Beinlinge braucht, davon hat es noch! Bei Fragen gerne melden. 

 

Viele Grüsse

Tina

 

Download
Bestellformular_VCA_2019.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 52.8 KB

Velo-Flickkurs am 26.10.2019 15h-17h

Wir bieten einen Flickkurs im Pete's Bike Shop (Gartenstadt 2, Münchenstein) unter Anleitung des Inhabers an, mit Schwergewicht Schlauch/Reifen wechseln, einstellen Schaltung und Bremsen, und wechseln der Bremsbeläge.

Es kann, und soll auch selber Hand angelegt werden!

 

Bitte unter Anwesenheit im "UnserTeam" eintragen oder Anmeldung per EMail an die Obleute!

 

Gruss,

Nicola und Eric

 


Resultate > Trophée de la Tour de Moron

11.8 km / 816.7 hm

 

 

8. F40, Barbara Lehmann, 01:20:38.0

 

4. M45, Oliver Lehmann, 01:01:24.0

 

 

 

 


Fulenbach Paarzeitfahren

Am Sonntag 22.09.19 stand schon fast traditionell das Paarzeitfahren in Fulenbach an. Eine ideale Gelegenheit, die Stärken zweier Rennfahrer(innen) zu komplementieren. 

 

Wir haben die jüngste Paarung an den Start geschickt. Also Luca Heider und Philip Dirnhofer, die zusammen 29 Jahre alt sind. Die beiden haben es geschafft, den älteren Herren zu zeigen wie schnell man die 10km absolvieren kann. Sie sausten mit einem Schnitt von über 38km/h über die Strecke. Wir haben in den Trainings intensiv geübt, wie man zu zweit am schnellsten über die Runde kommt und auch vor und während dem Rennen wurden sie intensivst gecoached.

 

Jakob und Marcia, zusammen 86 Jahre alt, gingen als zweites Paar an den Start. In der Kategorie Rennfahrer müssen 30km absolviert werden. Obwohl Jakob am Tag zuvor in Martigny einen sensationellen 2. Platz herausfahren konnte, haben wir es geschafft, unsere Pace vernünftig hoch zu halten. Oder anders gesagt, Jakob war müde und ich nicht mehr ganz so fit... in einem Paarzeitfahren ist das Wichtigste, dass man zusammen harmoniert und das haben wir auch geschafft. Mit über 45km/h und 3Sekunden Rückstand auf den Tagessieg wurden wir 2.

 

Danke an alle fürs mitmachen. Es hat macht mir unheimlich Spass, junge Radsporttalente auf ihrem Weg zu begleiten.

 

Bis bald wieder auf dem Rennplatz

Marcia


mehr lesen

Weltmeisterschaft Paracycling

Vor der WM war ich aufgrund der komplett flachen Strecke recht skeptisch ob sich die intensive Vorbereitung auszahlen wird. Nach dem obligatorischen Streckencheck 1-2 Tage vor den Wettkämpfen folgt als erstes das Zeitfahren, mit 31 Kilometern doch eine recht lange Strecke. Ich konnte eine für mich persönlich gute Leistung abrufen und landete auf dem 7. Rang. Ein gutes Ergebnis, aber um das höchste verbandsinterne Qualifaktionskriterium im Hinblick auf die Paralympics nächstes Jahr zu erreichen wollte ich im Strassenrennen eine Medaille gewinnen. In verschieden Klassen starteten wir mit ca. 75 Fahrern auf eine Strecke von 66 Kilometern. Ich war immer aufmerksam und an den engeren und kurvigeren Passagen des Rundkurses meistens recht gut positioniert. Es gab einige Stürze denen ich allen aus dem Weg gehen konnte. Auf den finalen Kilometern des Kurses war trotzdem eine noch recht grosse Gruppe zusammen. Ich positionierte mich gut auf den letzten Kilometern und konnte die Position auch verteidigen. Die Wattleistung auf den letzten 2-3 Kilometern war die höchste der ganzen Saison. Auf die mit 150 Metern recht kurze Zielgerade bog ich als Zweiter ein und konnte den Sprint um Gold für mich entscheiden.

 

…mehr dazu in der Dezember-Ausgabe der Vereins-Zeitschrift "Sattelfest".

© Oliver Kremer 2019, sports.pixolli.com


Anfrage Trainingslager Kroatien

Liebe VCA-Mitglieder, 

 

es gibt eine Möglichkeit für eine VCA-Trainingswoche 2020 in Istrien/Kroatien: 

vom 04.04.20 bis 11.04.20 ODER

vom 11.04.20 bis 18.04.20

 

Abreise ab Allschwil am Freitag Abend 03./10.04. ab ca. 20.00 Uhr

Ankunft in Allschwil am Sonntag Morgen 12./19.04. ca. 9.00 Uhr

 

Anbei die Preise von Istrien/Kroatien über www.IstriaBike.com inkl. Radpaket light:

Preis Hotel inkl. Radtouren light pro Person ca. EUR 500.-

 

Reisekosten mit Car und Anhänger sind laut Jakob Anselm (Chauffeur) bei Settelen ca. CHF 3’000.-, dies sind bei folgender Anzahl Personen:

15 P.      CHF 200.-

20 P.      CHF 150.-

30 P.      CHF 100.-

 

Totalkosten pro Person bei 600 - 800.- je nach Paket und Anmeldungen.

 

Bei Interesse bitte eintragen bis 20.10.2019. 

https://doodle.com/poll/2kh6dc77dpnwsztq

 

Bei Rückfragen melden bei: daniel.wampfler@roomplan.ch

 

Mit sportlichen Grüssen

Daniel Wampfler


Resultate > Ironman Italy

Dolce vita am Ironman Italy, 21.09.2019

 

Frauen

AK 55:

1. Ariane Gutknecht, 11:06:32 (von 24)

 

Männer

AK 45:  

30. Raphael Kennel, 9:51:04  (von 461)

 

AK 50: 

199. Reto Baltermia, 12:04:32 (von 351)

 

AK 55

29. Daniel Zenklusen, 11:11:41 (von 151)

 

 

Der Wettkampf stand unter keinem guten Stern. Beppo, der Initiant des Ganzen konnte schon gar nicht anreisen, da er verletzt war und ein Start keinen Sinn machte. Unser Betreuer René reiste trotz Verletzung am Oberschenkel an, die er sich beim Betreuen am Inferno Triathlon zugezogen hatte. Unsere zweite Betreuerin Fränzi brachte es fertig sich am Tag vor ihrem Einsatz beim Morgenjogging den Fuss zu „vertrampen“, dass er nur so blau und grün war (wie geschwollen er war erwähne ich hier schon gar nicht mehr). Somit blieben wir vier unverletzten Athleten Dani, Raphi, Reto und ich übrig, die den Ironman in Angriff nahmen.  Zu schwimmen im Meer ist eine gute Sache. Sogar ich als „Nichtschwimmerin“ konnte es etwas geniessen. Die Radstrecke auf einer abgesperrten Autobahn war sehr gewöhnungsbedürftig und nicht nach meinem Geschmack. Die Laufstrecke von vier Runden war dafür umso abwechslungsreicher, aber gegen Ende des Rennens ist einem das dann auch egal, man will nur noch ins Ziel kommen. Wir alle brachten es schlussendlich fertig den Wettkampf unverletzt und zufrieden zu beenden. Die dolce vita konnte also endlich beginnen.

 

Ariane Gutknecht


VCA Team in Spirit Tri Series 2020

4 europäische traditionelle Triathlons…

mit einem VCA Team? 

 

- Triathlon Protocolom

- Time Alpe d´Huez

- EBERL Chiemsee

- Trans Voralberg

 

Infos: 

https://www.spiritmultisport.com/en

 

Falls jemand Interesse hat, gerne bei mir melden. 

Tina


Resultate > CM Jolidon Classique

Clubmeisterschaft 8. Rennen

 

Massenstart 108 km / 1631 hm 

Rang Name   Punkte
1. Daniel Wälchli 3h 07.19 100
2. Patrik Schaub 3h 17.56 90
3. Markus Schüpbach 3h 32.14 80

 

     

Massenstart 69 km / 575 hm

Rang Name   Punkte
1. Eric Zechner 1h 45.55 100
2. Ariane Gutknecht 1h 59.3 90

 

     

mehr lesen

Gute Neuigkeiten!

Nachfolgend die Medienmitteilung des Gemeinderats zu seinem Entscheid, die Allschwiler Vereine von der Gebührenpflicht für die Nutzung öffentlicher Räume und Flächen zu befreien:

 


Resultate > Belchen (Schwarzwald) Berglauf

11.4 km / 824 hm

 

 

2. W40, Barbara Lehmann 01:17:20

 

1. M45, Oliver Lehmann 00:57:33

 


Resultate > CM Hardtwald

Clubmeisterschaft 7. Rennen

Einzel-Zeitfahren 1 km

 

Rang Name   Punkte
1. Patrik Schaub 1.17.77 100
2. Mike Ufer 1.19.21 90
3. Eric Zechner 1.21.28 80
4. Markus Schüpbach 1.25.45 70
5. Dominic Hofmann 1.28.84 65
6. Zena Palgrave 1.32.08 60
7. Joelle Zweiacker 1.33.18 55
       

Resultate > Jungfrau Marathon

42,125 km, 1800 hm: 

 

5. (M45) Matthias Prétot, 3:49,24 (74. Overall) 

 

 

„Der schönste Marathon der Welt“ – Jungfrau Marathon (7.9.19)

 

Marathons habe ich schon einige absolviert, einen Bergmarathon bisher allerdings noch nie. Wobei die Bezeichnung „BERG-Marathon“ eigentlich nicht ganz korrekt ist. Die ersten 25 Kilometer sind nämlich relativ flach. Knapp 300 Höhenmeter sind es vom Start in Interlaken bis nach Lauterbrunnen.

Die restlichen gut 1500 hm bewältigt man auf den letzten 17 km. Eine recht lange „Einlaufstrecke“ also, bei der man aufpassen muss, dass man nicht überzockt und dann müde Beinen hat, wenn es richtig los geht. 

 

Der ausführliche Bericht folgt im Sattelfest Nr. 168

 

Matthias

 

 


Resultate > DOMANIAK Triathlon

 

Schwimmen 1 km / Mountainbike 29 km, 1100 hm / Traillauf 12 km, 510 hm

 

 

Frauen

2. (Overall), Barbara Lehmann, 3h32:00.8

 

Männer

4. (Overall), Oliver Lehmann, 2h59:23.8

 

 

Ein super toller Anlass in Delémont.

Tolle Organisation und eine sehr anspruchsvolle Strecke.

Wir kommen wieder im 2020!

 

Teuflische Grüsse

Barbara


Chur-Arosa Schweizermeisterschaft Berg

 

Jakob Klahre wird Vize Berg-Schweizermeister bei den Junioren!

Karim Fox wird 7.

 

Im Schneeregen von Chur nach Arosa und einem abschliessendem Bergzeitfahren haben die beiden einen Exploit gelandet.

 

Ganz herzliche Gratulation.

 

Marcia

 

 


mehr lesen

Resultate > Ötztaler Radmarathon

226 km / 5085 hm

 

 

79. (AK M2) Rolf Moser, 8:48.45 

 

Bei trockenem Wetter und teilweise noch fast hochsommerlichen Temperaturen durfte ich dieses Jahr meine Premiere beim Ötztaler erleben. Da nachmittags mit Regen und Gewittern zu rechnen war, lautete meine Strategie: Nicht zu lange Pausen an den Verpflegungsstellen einzulegen. Bis zum Jaufenpass klappte dies auch recht gut. Nach rund 6h stand ich deshalb bereits am Beginn des Schlussanstiegs zum Timmelsjoch. Mit seinen ca. 1800 hm auf knapp 30 km zeigte er mir an diesem Tag doch deutlich meine Leistungsgrenzen auf. Bei den zwei Verpflegungsstellen, auf dem Weg zur 2509 m.ü.M. gelegenen Passhöhe, verbrachte ich etwas mehr Zeit als geplant. Glücklicherweise schaffte ich es aber noch vor dem Regen ins Ziel nach Sölden.  

 

Rolf


Resultate > Age Group WM Lausanne

Olympische Distanz

 

2. (F40-44) Tina In-Albon, 2.22.23

 

 


Resultate > Mösere Berglauf

11.3 km / 892 hm

 

Wunderschöner anspruchsvoller Berglauf in Malters.

 

3. AK, Barbara Lemann, 1:22:09,3

1. AK, Oliver Lehmann, 1:03:59,5

 


Paris – Brest – Paris vom 18.–22.08.2019

Alle 4 Jahre treffen sich in Paris die Randonneure zum Brevet der Brevets: Paris – Brest – Paris (PBP). 2019 fand der Start in Rambouillet, ca. 60 km ausserhalb von Paris statt. Mitfahren darf jeder, der im Frühling die Qualifikationsbrevets über 200, 300, 400 und 600 km innerhalb der vorgegebenen Zeit absolviert hat.  

 

Während 80 % der Teilnehmer sich am Sonntagabend in Gruppen von ca. 300 auf den Weg machten, wählten wir, mein Freund Jochen und ich, das Startfenster am Montag. Dafür hatten wir dann aber nur 84 anstatt 90 Stunden Zeit für das Brevet. Es sollte sich aber bewähren, da wir eine Nacht mehr schlafen konnten. Jochen war derjenige, der das Projekt «PBP 2019» vor 2 Jahren anlässlich seines 50. Geburtstags ins Auge fasste und mich schnell dafür gewinnen konnte...

 

Den ausführlichen Bericht könnt ihr bald in der nächsten Sattelfest-Ausgabe lesen oder weitere Details auf einer gemeinsamen VCA-Ausfahrt erfahren. 

 

Viele Grüsse

Michael

 

 


GF Lausanne 2019 - Volunteers

Hier eine Anfrage von Swiss Triathlon

 

Das OK vom Grand Final Lausanne hat uns kontaktiert und mitgeteilt, dass sie für die bevorstehende WM dringend noch Volunteers suchen.

 

Wir sind uns völlig bewusst, dass ihr und eure Kolleginnen und Kollegen immer einen riesigen Einsatz leistet und dass die Anfrage wahnsinnig kurzfristig ist.

 

Falls es trotzdem für jemanden von euch oder eurem Club möglich ist zu unterstützen, dann freut sich das OK über die Kontaktaufnahme an: benevoles@gcmsa.ch

 

Für die Volunteers gibt es:

  • Volunteer-Shirt
  • Verpflegung
  • Great Volunteer Party am Samstagabend
  • Unvergessliche Momente in Lausanne

Herzlichen Dank.

 

Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Wochenstart,

 

Beste Grüsse

Michi

 

michael.kumli@swisstriathlon.ch 

www.swisstriathlon.ch


Inferno Triathlon mit Heimvorteil? Mitnichten!

Zwölf Erwachsene und eine halbe Portion haben den Tria VC Allschwil am Inferno Triathlon vertreten. Und wieso das Ganze? Weil wir vor zwei Jahren mit Michel Hänggi (Stäbi) unserem ehemaligen Tri Obmann und jetzt in Australien wohnhaft abgemacht hatten, dass wir Alle im 2019 am Inferno Triathlon starten. So war der Plan. Am Schluss standen wir ohne Stäbi am Start. Danke auch ;-) 

Etwas Gutes hatte es ja aber doch. Wir konnten die Arbeit von unserem neu prevetierten Schiedsrichter Walter Brodmann verfolgen. Er macht wirklich einen sehr guten Job und behandelte seine Vereinskollegen wie alle anderen auch. Also von Heimvorteil war da nichts zu spüren. Heimvorteil hatten wir höchstens, weil einige von uns Wiederholungstäter sind und die Strecke im Schlaf kennen. Es ist auch eine sehr schöne Strecke und bei den idealen Wetterbedingungen ein Genuss. Ob unsere beiden Single Frauen das mit dem Genuss auch so sehen, stimmt vielleicht nicht auf der ganzen Linie (Wer in den Himmel- sprich Schilthorn will, muss zuerst durchs Inferno). 

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. So machten wir unseren obligaten Spaziergang am Sonntag nach dem Rennen auf die Suppenalp oberhalb Mürren zum Debriefing. 

Toll war es mit unseren Betreuern, „unserem“ Schiedsrichter und den zufriedenen und erfolgreichen Athleten. 

 

Ariane Gutknecht

  

Resultate Inferno Triathlon 17.8.2019

 

Single Frauen (30 Klassiert)

13. Lehmann Barbara, 12:20.48,4 (AK1 3. Rang)

29. Rombach Fränzi, 13:55.46,3 (AK2 6. Rang)

 

Couples mixed (27 Klassiert)

3. Gutknecht Ariane/ Lehmann Oliver, 8:15.54,6

 

Team Trophy (79 Klassiert)

39. Reto Baltermia / Daniel Wampfler / Alexandra Mungenast / Michael Apaydin, 9:11.02,0

 


mehr lesen

Resultate > Bergzeitfahren in Maisprach

Am Samstag 17.08.19 war das Bergzeitfahren in Maisprach mit reger Beteiligung von Jung & Alt des VCA und vielen guten Platzierungen und persönlichen Bestzeiten:

 

U 17

3. Luca Heider, 19m24

 

U 19

3. Karim Fox, 16m16

 

Gent C

4. Patrik Schaub, 17m32

 

BHFM

3. Daniel Wälchli, 15m58

12. Markus Schüpbach, 18m04

 

Schüler

5. Philip Dirnhofer (Rundstreckenrennen)

 

Viele Grüsse

Patrik


mehr lesen

Bike-Weekend Flims-Laax 1.-4. August 2019

Das verlängerte Bike-Weekend rund um den 1. August hat Tradition. Diesmal ging es nach Flims-Laax. Zu viert (Patrik, Robbi, Rolf und Achim) verbrachten wir abwechslungsreiche Bike-Tage in der Surselva. Wilde Abfahrten auf coolen Downhill-Trails, eine Durchquerung der Rheinschlucht im Gewitter und als Krönung eine krasse "Bike-Bergwanderung" über den 2'554 m hohen Fuorcla Raschaglius (ohne Bähnli!) sorgten für Adrenalin und glückliche Erschöpfung. Einmal mehr, ein voller Erfolg! Danke Rolf, fürs Organisieren und allen Teilnehmern für die tolle Stimmung.

 

Achim 

 


mehr lesen

Resultate > CM Blochmont

Clubmeisterschaft 6. Rennen

Massenstart 5.3 km

 

Rang Name   Punkte
1. Ruben Beledo 10.32 100
2. Steffen Warias 10.35 90
3. Mike Ufer 10.37 80
4. Daniel Wälchli 10.46 70
5. Patrik Schaub 11.02 65
6. Markus Schüpbach 11.08 60
7. Eric Zechner 11.53 55
8. Mike Meysner 11.55 50
9. Dominic Hofmann 11.59 45
10. Joelle Zweiacker 12.30 40
       

Resultate > Schaffhausen Triathlon

Langdistanz

(2,4 km Schwimmen, 71 km Velo, 16 km Laufen)

 

110. Stefan Keller, 4.24.05h 


Vertretung der VCA Farben auch in den Nachbarländern

 

Das erste Augustwochenende nutzten wir, um unseren Club auch in den Nachbarländern zu repräsentieren. 

Alexandra stand am Samstag beim 9. Hallstättersee Schwimm Marathon in Österreich am Start. Hochwasser, abgerissene Strassen, Gewitter und ein kühler Bergsee mit Treibholz schreckten sie nicht ab und liessen sie in guten 36 Minuten auf Platz 5 über die 2.1km schwimmen.

Sandra zog es an diesem Wochenende in die Heimat nach Norddeutschland. Hier nutzte sie die Chance in Wolfsburg endlich mal auf einem flachen Rundkurs, mit Sonnenschein und relativ wenig Wind, bei einer Sprintdistanz an den Start zu gehen.

 

Ergebnisse:

 

Schwimm Marathon – 2.1km

 

5. (Damen Overall) Alexandra Mungenast, 0:36:56.1

 

 

Sprintdistanz 

(600m Schwimmen, 25km Velo, 5.5km Laufen)

 

5. (WAK3) Sandra Buhr, 1:28:52


Resultate > St. Moritz Triathlon

Nicola Spirig Kids Club:

Murmeli (50m, 800m, 200m): Timm Wampfler

Ameisen (25m, 800m, 200m): Yann Wampfler 

 

Sprint (500m im St. Moritzersee, 20km im Oberengadin, 6,6km im Stazerwald):

1. (AK 35-44) Tina In-Albon, 1.12.29 (overall 1.)

10. (AK 55-64) Beppo Hilfiker, 1.33.19

 

 


Rückblick GPOBB und Dank

 

Der 15. Grand Prix Oberbaselbiet in Zunzgen wurde bei der Frauen Elite eine Beute des deutschen Rotor Pro Cycling Teams. Clara Koppenburg siegte vor ihrer Teamkameradin Kathrin Hammes. Dritte und beste Schweizerin wurde Jutta Stienen vom RE/MAX Cycling Team mit einem Rückstand von 1:02.

Lokalmathadorin Marcia Eicher erreichte, trotz starker Rippenverletzungen aufgrund von Stürzen, den 8. Rang, eine bravuröse Leistung der Leaderin des RE/MAX Cycling Teams. Erstmalig gewann sie mit dem heutigen Rennen die Gesamtwertung des Internationalen Frauencups.

Olympiasiegerin Sabine Spitz hatte einen rabenschwarzen Tag, sie quälte sich über den Zunzger Rundkurs aufgrund einer soeben überwundenen Lebensmittel Vergiftung bei ihrer Abschiedsvorstellung beim Zunzger Publikum. Ihr letztes grosses Karriereziel ist die Marathon Weltmeisterschaft im Mountainbike im kommenden September.

Bei den Frauen B gewann Schweizermeisterin Noemi Rüegg und feierte einen prächtigen Solosieg.

Bei den Junioren gewann Lars Heiniger . Jakob Klahre VC Allschwil/Akros Thömus Devo wurde guter 6. Bei den Amateuren gewann souverän Noah Bögli. Hubert Schwab (ex Profi) RRC Nordwest belegte den 12. Rang. Bei schönstem Wetter und hohen Temperaturen wurde in allen Kategorien erstklassiger Radsport geboten.

Der OK Präsident konnte zahlreiche Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Sport begrüssen, allen voran Landratspräsident Peter Riebli und Regierungsrätin -Sportministerin Monica Gschwind, auch aus der Gilde der Sponsoren fanden sich erfreulich viele Vertreter in Zunzgen ein.

An dieser Stelle sei den Sponsoren auch die Freiwilligenarbeit der zahlreichen Helferinnen und Helfer verdankt, ohne die ein solcher Anlass nicht realisiert werden könnte.

 

Im Namen des OK

Andreas Wild 

Präsident

 

Hier noch einen Link zu Telebasel - Bericht GPOBB 2019

https://telebasel.ch/2019/08/04/wenn-die-radfahrer-durch-zunzgen-rasen/?channel=3563


Swiss OpenWater-Cup

Für alle die noch eine kühle Abwechslung suchen, gibt es in der Schweiz mittlerweile einige Seeschwimmen mit offizieller Zeitmessung.

Die Vereinigung Swim-emotions.ch (gegründet u.a. von Open Water Schwimmern) organisiert in diesem Jahr einen sogenannten Swiss Open Water Cup.

 

Dieser Cup bietet Volksschwimmern oder auch ambitionierteren Schwimmern die Möglichkeit an einem Punktewertungssystem teilzunehmen, welches nicht nur schnelle Zeiten sondern auch fleissige Teilnahme belohnt.

Sehr praktisch ist auch die vollständige Übersicht über alle Seeschwimmen in der Schweiz (die ausserhalb von Swiss Swimming organisiert werden).

Für Interessierte: https://www.swim-emotions.ch

 

Sportliche Grüsse

Alexandra


A travers les alpes

Am Samstag 20. Juli 2019 trafen sich Daniel („Wälchli“), Dominic der Organisator, Nicola, Martin (Frey), Martin (Primosig), Markus und der Schreibende um 6h50 im Zug Richtung Bern. Geplant war eine eher unkonventionelle Überquerung der Alpen, von der ausser unserem Tourenleiter Dominic niemand vorher viel gehört hatte.

 

Mit Stefan und unserem Gastfahrer mit RZNordwest Vergangenheit stiegen in Liestal auch zwei Rennvelos im schon vollen Veloabteil zu. Als in Olten dann Damen ihre solid aussehenden Bikes zwischen unserem dünnen Carbon platzieren wollten, erlebten wir unseren Zen-Markus ungewohnt angespannt: zuwenig Reiseerfahrung im Zug? Das Umsteigen in Bern und Visp klappte aber bestens, auch Markus schaffte es in Bern sein Schätzchen den effizienten Händen des SBB-Personals im zusätzlichen Packwagen anzuvertrauen. Rolf stieg in Spiez zu, und bei der Ankunft in Sion stiess noch Daniel (Wampfler) nach einer perfekten(?) Abfahrt von Crans-Montana dazu („habe vier Autos überholt“). 

 

Mit Kaffee und Gebäck im Bahnhofsgarten gab es noch etwas Aufschub, doch sehr bald erinnerte uns Dominic, dass wir noch was vor haben…Und so ging es bei doch schon sommerlich warmen Temperaturen direkt von Sion hoch auf den Col du Sanetsch. Da für Autos eine Sackgasse, ist er mehr ein Strässchen, aber auf der verteilen sich gut 1800 Hm und 5 „Quäldich-Härte-Sterne“ auf knapp 30 km ab Bahnhof. Die Höhenmeter sind, zumindest aus der Sicht des Schreibenden, sehr unregelmässig verteilt, d.h. Abschnitte von bis 15% können mit Flachstücken oder sogar kleinen Zwischenabfahrten jederzeit abwechseln. Kühlende Tunnels wurden an diesem Tag als sehr angenehm empfunden. Was an der Spitze des Feldes genau geschah, davon kann der Schreibende leider nicht berichten, weil er als erster ein Gruppetto einrichtete. In etwa soll aber unser Gastfahrer Nathan Foto-Pausen eingelegt haben, um auf seine Verfolger zu warten… (vielen Dank hier an Martin P. für die aufmunternden Anekdoten im Gruppetto, welche von meiner Seite leider nicht genug würdigend kommentiert werden konnten). 


mehr lesen

Resultate > Triathlon Alpe d’ Heuz

 

Schwimmen 2,2 km, Velo 118 km / 3200 hm,  Laufen 20 km / 340 hm 

 

1. AK (40-44) Tina In-Albon, 8.16.07

 

Triathlon Alpe d’ Heuz - ein Triathlon auf der must-do Liste! 

 

Schwimmen im Stausee, der nur für diesen Tag seine Turbinen abgestellt hat, dann eine sehr herausfordernde und schöne Velostrecke und dann eine Laufstrecke zwischen Skisesselliften. Und das bei brütender Hitze. Mein bisher härtester Triathlon! 

 

Tina 


Donnerstagstraining (Velosektion)

Das Training des VCA vom Donnerstag 25. Juli wurde für einmal den extrem hohen Temperaturen angepasst. Mit nur einem kurzen Umweg ginge es ab Allschwil zum Birskopf und dann rein in den Rhein. Die Abkühlung hat allen gut getan und viel Spass gemacht. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen…

 

Patrik


Resultate > 4 TRAILS

4trails Seefeld-Imst 4 Etappen zu Fuss

 

1. Etappe: Seefeld – Leutasch, 25.5 km / 1557 hm

2. Etappe: Leutasch – Wildermieming, 22.9 km / 1297 hm

3. Etappe: Wildermieming - Nassereith, 22 km / 1247 hm

4. Etappe: Nassereith – Imst, 23.7 km / 1333 hm

 

 

21. AK (98 Klassierte) René Mayer, 12:50 Std 

 

28. AK (57 Klassierte) Fränzi Rombach, 15:06 Std

 

 


Resultate > Sempachersee-Triathlon

Am ersten Juliwochenende reisten drei VCA-Mitglieder nach Nottwil, um dort den diesjährigen Sempachersee-Triathlon zu bestreiten. Nachdem es am Samstag noch heftig stürmte und gewitterte, kam pünktlich am Sonntagmorgen um 7.45 Uhr zum Start der Experience Kategorie die Sonne raus. Bei besten Bedingungen liessen sich die folgenden Resultate erzielen:

 

TC Experience

(500m Schwimmen, 20km Velo, 5km Laufen)

 

AK 20-34

10. Sandra Buhr, 1:17.44

 

AK 35-44

1. Esther Pflugi, 1:12.32

 

 

TC Competition

(750m Schwimmen, 20km Velo, 5km Laufen)

 

AK 45-54

9. Raphael Kennel, 1:09.24

 

 


VCA goes Tour de France

Besuch der 6. Etappe der Tour de France in den Vogesen

 

Bereits bei der Saisonplanung der Velofahrer im letzten Februar hatte Rolf vorgeschlagen, am 11.07. die 6. Etappe der Tour de France in den Vogesen zu besuchen. Die Idee war, ein längeres Stück der Originalstrecke der Etappe zu fahren, um etwas Tourluft zu schnuppern. 

 

Und so trafen sich frühmorgens 9 hoch motivierte VCA'ler am Bahnhof SBB in Basel, um zuerst mit dem Zug nach Thann zu fahren. Während der Zugfahrt wurde das Ziel des Tages klar definiert: Wir wollten definitiv herausfinden, ob die Profis die steilen Hügel der Vogesen tatsächlich noch schneller als die VCA'ler hochfahren.

 

Kurz nach unserem Start folgte die erste Überraschung: Weil Daniel mit einem in Thann wohnhaften guten Freund vereinbart hatte, dass wir ihn kurz besuchen würden, gab es nach 3 flachen Kilometern den ersten Kaffee-Stopp. Dabei tranken 2 Teilnehmer (Daniel W. und Thorsten, ein Kollege von mir vom Tret-Lager) nicht nur Kaffee, sondern auch noch ein Glas Grappa (um 9 h30 !!) Danach ging es richtig  los und wir fuhren der Reihe nach über den Col du Hundsrück, den Ballon d’Alsace, den Col des Croix und den Col des Chevères, wo wir dann auf die Werbekarawane und die Profis warteten.

 

 


mehr lesen

Mit dem "Tret-Lager" durch die Schweiz

Mit 35 Teilnehmenden – darunter 6 VCA’ler- und einem 17-köpfigen Helferteam hat die elfte Tret-Lager Austragung zwischen Sonntag 23. Juni und Samstag 29. Juni stattgefunden. Die Rundfahrt führte uns auf 6 Etappen nach Graubünden, wobei es einige namhafte Alpenpässe zu überqueren gab (u.a. Wolfgang-, Flüela-, Albulapass). Via Oberalp- und Sustenpass fuhren wir  ins Berner Oberland und dann zurück nach Basel.

 

Es waren nicht nur die rund 850 Kilometer und über 14’000 Höhenmeter die den Radlerinnen und Radler zusetzten, sondern die Hitze, die insbesondere am Nachmittag und in tiefen Lagen, auf die Strassen knallte. Durch genügend Getränkestopps und reichlich isotonische Getränke / Verpflegung wurde aber auch diese Situation von allen bravourös gemeistert. 

 

Das Tret-Lager war einmal mehr hervorragend organisiert und bot fantastische Ausblicke auf die Schweizer Bergwelt. Wir hatten richtig Spass gemeinsam mit Gleichgesinnten durch die wunderschöne Schweiz zu radeln. Die tolle familiäre Stimmung zwischen den Teilnehmenden und dem ganzen Helferteam sorgte für eine durchs Band gelungene Woche.

 

Ein spezielles Dankeschön geht an das ganze OK vom Tret-Lager und insbesondere an Rolf. Er hat die ganze Strecke geplant und viele schöne, steile Rampen eingebaut. Er war unser Gruppenleiter und war die ganze Woche für Windschatten besorgt.  

 

Weitere Informationen: https://tret-lager.ch

 

PS: die Austragung 2020 findet zwischen 21.- 27. Juni 2020 statt und ich werde wieder teilnehmen (es wäre meine 6. Teilnahme)

 

Nicola

 

 


mehr lesen

Resultate > xterra Switzerland

Schweizermeisterschaft im Cross-Triathlon

  

1,5 Km Schwimmen / 27 Km MTB / 10.5 Km Trailrun

 

AK 45-49  

6. Raphael Renz, 3:12.40

 

 


VCA Badekappen

… sind ab jetzt erhältlich und wie man sieht schon im Einsatz! Erhältlich vor dem Schwimmtraining für 13 Franken. 

 

Danke an die Designerin Babsi! 


Resultate > Spiezathlon

Wie schon in den vergangenen Jahren fand die Clubmeisterschaft der Triathleten des VCA am Spiezathlon statt (22. Juni 2019). Der herrliche Anlass in der Spiezer Bucht ist bekannt für seine Wetterkapriolen, und auch dieses Jahr wurden wir nicht enttäuscht. SwissMeteo hatte just für den Start um 14h schwere Gewitter über dem See gemeldet, so dass der Triathlon zu einem Duathlon umgewandelt wurde. Mehr folgt im Sattelfest.  

 

5 km Laufen, 40 km Velo, 10 km Laufen

(Kein Schwimmen, da Gewittergefahr)

 

Frauen

AK18
23. Buhr Sandra, 2:48.13,0

 

AK35         

1. In-Albon Wampfler Tina, 2:09.51,7

 

AK55 

1. Gutknecht Ariane, 2:34.34,4

 

Männer

AK18

37. Lumia Angelo, 2:20.25,7

 

AK35

8. Eglin Marco, 2:01.42,0

 

AK45 

43. Keller Stefan, 2:34.20,5

47. Baltermia Reto, 2:36.14,6

 

Staffel

2. Dräger Sarah, Wampfler Daniel, Andy Langlotz, 2:17.42,1


Resultate > Schweizermeisterschaft..oder besser Schwitzmeisterschaft

Zeitfahren SM

 

U19 - 14.4 km

11. Jakob Klahre, 00:20:05.36

 

Frauen Elite - 14.4 km

2. Marcia Eicher, 00:19:51.36

 

Strassenrennen SM

 

U19 - 123.2 km

5. Jakob Klahre, 03:08:45

 

Frauen Elite - 81.4 km

8. Marcia Eicher, 02:20:39 


Resultate > Cyclosportive «L'Alsacienne»

Zum Jahresbeginn haben Daniel und ich die Langdistanz der Alsacienne zu einem Jahresziel erklärt, da wir beide noch eine Rechnung mit der Strecke offen hatten. Viele Tausende Trainings- und Wettkampfkilometer später machte uns die Hitze schon nervös und die Nachricht am Vorabend des Rennens, dass die lange Strecke über 168 km nicht befahren wird, war irgendwie beruhigend. Daniel entschied sich für die längere Runde über Grand Ballon, Petit Ballon und Platzerwasel mit 125 km und ich über die kürzere mit Grand Ballon und Col du Bramont (90 km). Daniel hat sich im Laufe der Jahre zum Hitzefahrer und gutem Abfahrer entwickelt und gewann seine Kategorie souverän. Ich bin wohl auf dem Rennvelo eher der Regentyp und kam als 5. meiner Kategorie ins Ziel nach der steilen Rampe zum Molkenrain.

  

L’Intrépide – 125 km – 3700 HM

1. AK / 46. Overall: Daniel Wälchli 5h05

 

L’Audacieuse – 90 km – 2500 HM

5 AK / 43. Overall: Patrik Schaub 3h35 

 

 

Viele Grüsse – Patrik


Nachwuchs Rennfahrer im Einsatz

Die Rennvelo Kids des VCA konnten ihr Können beim Rundstreckenrennen in Kaisten am Samstag 22. Juni unter Beweis stellen. Erfahrung haben sie unter anderem bei den Möhliner Abendrennen gesammelt und in unseren Trainings.

 

Ein ausführlicher Bericht erscheint in der nächsten Sattelfest-Ausgabe.

 

Bis bald wieder

Marcia


Paracycling Radrennen

Ich bin mittlerweile voll in der Paracycling Rennsaison.  Im Mai standen dann die ersten Weltcups an. Im italienischen Corridonia gab es eine schwere Strecke mit einigen Höhenmeter. Ich wusste das mir die Strecke gut liegen würde und im Zeitfahren konnte ich auf den dritten Rang fahren. Im Strassenrennen, welches bei erschwerten Bedingungen bei Kälte und Regen durchgeführt wurde, konnte ich gewinnen. Es war ein richtiges Ausscheidungsfahren und mit einer finalen Attacke am Berg konnte ich den ersten Weltcup seit 2015 gewinnen.

 

Den ganzen Bericht findet ihr in der nächsten Ausgabe von Sattelfest.

 

Viele Grüsse 

Steffen


Gempen-Protestfahrt 26. Juni 2019

Grosse Solidarität für den verunfallten Radfahrer. VC-Allschwil war auch mit vielen Mitgliedern an der Protestfahrt dabei!

 

TriaObfrau

Barbara 

 

 


mehr lesen

Resultate > Bannalper-Berglauf

11 km / 1180 hm

  

4. AK, Barbara Lehmann, 01:33:46

3. AK, Oliver Lehmann,  01:17:50

 


 

Velo-Club Allschwil

Postfach 1340

4123 Allschwil 1

info@velocluballschwil.ch